Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Konzert zum Ende des Kirchenjahres
Lokales Nordwestmecklenburg Konzert zum Ende des Kirchenjahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 29.10.2016

Am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr findet ein zweites Chor- und Orchesterkonzert in der Gadebuscher Kirche statt. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy, Marcello und Bach.

Es ist ein Konzert zum Ende des Kirchenjahres. Im Mittelpunkt des Programms stehen Kompositionen, in denen der Abschied aus dieser Welt eine Rolle spielt, aber es werden auch Werke zu hören sein, in denen der himmlische Lobgesang in besonderer Weise zum Klingen kommt.

Aufgeführt wird die „Missa brevis in D-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Aus der berühmten Solokantate „Ich habe genug“ erklingen zwei Arien, gesungen von Jan Westendorff. Begleitet wird er, ebenso wie die Gadebuscher Kantorei, von der Sinfonietta Lübeck. Das Orchester spielt außerdem ein Konzert für Oboe und Streicher von Alessandro Marcello. Die Solistin ist hier Birgit Sader. Die Leitung hat Kantorin Annette Burmeister.

Flüchtlinge und Sozialhilfeempfänger kommen ebenso wie Kinder umsonst ins Konzert.

Eintrittskarten für 14 Euro sind in der Gadebuscher Buchhandlung Schnürl & Müller und an der Abendkasse erhältlich.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zehnte Auflage lockt hunderte Besucher in die Innenstadt / Vom milden Wetter und guter Laune profitierten auch die länger geöffneten Geschäfte.

29.10.2016

Öffentliches Forum am 10. November gibt den Startschuss / Bürger des Ostseebads sollen mit diskutieren / Boltenhagens Berater erstellen auch neues Landestourismuskonzept.

29.10.2016

Der Winterdienst auf dem Verbindungsweg zwischen der Rabenstraße und dem Philosophenweg in Wismar soll neu organisiert werden.

29.10.2016
Anzeige