Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kreihnsdörper Stadtfestwoche: Ohne Engagement geht nichts
Lokales Nordwestmecklenburg Kreihnsdörper Stadtfestwoche: Ohne Engagement geht nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 23.05.2016
Dirk Möller (4.v.l.) erklärt den Mitorganisatoren des Sportnachmittags, was wo auf der Festwiese am Ploggensee stattfindet. Quelle: Annett Meinke

Die Stadtfestwoche, die in diesem Jahr vom 10. bis zum 19. Juni stattfinden wird, wäre ohne das Engagement vieler Vereine, Firmen und Bürger aus Grevesmühlen nicht denkbar. „Viele Veranstaltungen könnten ohne Ehrenamt nicht stattfinden“, ist Alexander Rehwaldt, Kulturbeauftragter der Stadt, sicher. Ein Grevesmühlener, der sich Jahr für Jahr für das Stadtfest ins Zeug legt, viel Zeit investiert und nichts dafür verlangt, ist Thomas Winter. Unter anderem kümmert sich der Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt um das Layout und die Anfertigung des Flyers für die Stadtfestwoche. Die Flyer liegen ab dieser Woche im Rathaus, in der Stadtinfo und in zahlreichen Geschäften aus.

Damit die Grevesmühlener und ihre Gäste auch in diesem Jahr die Feierlichkeiten genießen können, helfen viele Firmen und Bürger freiwillig bei der Organisation.

Zu denen, die ebenfalls Kraft, Zeit und Geld in das Stadtfest stecken, gehören auch die Organisatoren des Grevesmühlener Sportnachmittags. Er wird am Sonntag, dem 12. Juni, auf der Festwiese am Ploggensee und im Freibad in der Zeit von 12 bis 17 Uhr stattfinden. Zum Organisationsteam gehören unter anderem Maik Schimmel und Mathias Fett von der Schützenzunft, Dirk und Florian Möller vom SV Blau-Weiß, Jürgen Bühring vom Freibadverein, Peter Szibor, Rettungsschwimmer des DRK, und der in Kreihnsdörp bestens bekannte Ralf Grote, der die Veranstaltung als Moderator und DJ unterstützen wird.

„Der Sportnachmittag im vergangenen Jahr war ein Erfolg. Das werden wir in diesem Jahr noch toppen“, verspricht Dirk Möller vom SV Blau-Weiß anlässlich einer Besprechung im Freibad. Und es gab einiges abzustimmen. Immerhin werden an diesem Nachmittag die ersten Stadtschulmeisterschafen im Soccer (Fußball) und die offene Stadtmeisterschaft im Bogenschießen stattfinden. Außerdem kann das Turnabzeichen „Fit wie ein Turnschuh“ erworben werden – und noch einiges mehr.

Die Stadtfestwoche sei Ausdruck des gemeinschaftlichen Zusammenhalts in Grevesmühlen, findet Bürgermeister Jürgen Ditz (parteilos). „Sehr viele Menschen investieren einiges und zeigen damit, dass sie die Stadt, in der sie leben, schätzen.“ Manch ein Bürger, der keine Zeit findet aktiv mitzuhelfen, so Ditz, drückt seine Anerkennung für das Stadtfest auch in Form einer Spende aus.

Auch die beiden Hauptsponsoren der Stadtparty – die Wohnungsbaugesellschaft (Wobag) und die Stadtwerke Grevesmühlen – werden wieder Maßgebliches zum Gelingen beitragen. „Das ist für uns Ehrensache“, so Uta Woge, Geschäftsführerin der Wobag. Beide Firmen tragen die Hauptverantwortung für den Samstagnachmittag und -abend (11. Juni) auf dem Markt. „Wir werden auch in diesem Jahr das Stadtfest nutzen, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen“, so Katy Jurkschat von den Stadtwerken. Welches Lob oder welche Kritik auch immer angebracht werden möchten, Vertreter beider Unternehmen werden nach dem Festumzug – bei dem sie übrigens auch mit dabei sind – für alle Anliegen ein offenes Ohr haben. Ihre Stände sind auf dem Marktplatz zu finden.

Besonders freut sich Uta Woge darauf, auf dem Stadtfest einen Gewinner präsentieren zu können. „Wir haben unsere Wobag-Mieter aufgerufen, uns Fotos von den Einrichtungen ihrer Wohnungen zu schicken.

Enorm viele Zusendungen haben uns erreicht“, erzählt sie. Es sei berührend gewesen zu sehen, so Woge, wie sehr die Mieter ihre Wohnungen lieben und wie schön sie ihr Zuhause ausgestattet und dekoriert haben.

Eine besonders rege Beteiligung verzeichnete die Wobag aus den Wohngebieten Am Wasserturm und am Ploggenseering. Der Gewinner der Aktion soll nun am Sonnabend, 11. Juni, bekannt gegeben werden.

„Er kann sich auf einen Gutschein des Einrichtungshauses ,Depot’ in Wismar freuen“, verrät Uta Woge.

Sportnachmittag

Die Veranstaltung beginnt am 12. Juni um 12 Uhr am Freibad am Ploggensee. Ende: gegen 17 Uhr.

Sportliche Herausforderungen: Die ersten Stadtschulmeisterschaften im Soccer (Fußball) und die Stadtmeisterschaft im Bogenschießen finden statt. Wer das Turnabzeichen „Fit wie ein Turnschuh“ erwerben will, muss sich an insgesamt 13 Stationen beweisen. Wer es entspannter mag, spielt Minigolf, trainiert Beachvolleyball oder schießt auf eine Torwand. Die Rettungsstaffel samt Hundestaffel führt auf dem Ploggensee vor, was sie kann.

Kleine Kinder haben Spaß auf der Hüpfburg, an der Bastelstraße und mit den „Schminkhexen“. Die Band ABM, DJ Ralf Grote und die Turner vom SV Blau-Weiß gestalten ein abwechslungsreiches Programm.

Für das leibliche Wohl sorgt der Kiosk – und Würste werden auch gegrillt.

Annett Meinke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Idee kam von Stefan Baetke, Mitglied der Elternvertretung in der Kita „Am Lustgarten“ in Grevesmühlen: „Wie wäre es, wenn wir am Kindertag, dem 1.

23.05.2016

Vor wenigen Tagen hatte Martin Bauer, Mitglied im Umweltausschuss von Grevesmühlen, das Thema Ploggensee angesprochen.

23.05.2016

An der Hochschule in Wismar findet am Donnerstag, dem 26. Mai, im Hörsaal 221 ein Gespräch zwischen Professor Elmar Altvater und Raul Zelik zu ihrem gemeinsamen Buch „Vermessung der Utopie.

23.05.2016
Anzeige