Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kreisfotowettbewerb geht in die nächste Runde
Lokales Nordwestmecklenburg Kreisfotowettbewerb geht in die nächste Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 11.04.2017
Klaus-Jürgen Ramisch (l.) und Udo Meier mit Bildern aus 2016 – Ostersonntag in Gadebusch (Museumsanlage) zu sehen. Quelle: Foto: Annett Meinke

Viele Fotografen im Landkreis warten schon auf diesen Termin – die Ausschreibung für den 32. Kreisfotowettbewerb wurde in der Grevesmühlener Malzfabrik verkündet. Klaus-Jürgen Ramisch, verantwortlich für Kultur im Landkreis, wünscht sich: „Wieder viele Teilnehmer und interessante Fotos.“ Manche Einreichungen aus den vergangenen Jahren, so Ramisch, waren so eindrücklich, dass sie sich ihm ins Gedächtnis gegraben haben. Die Kategorien haben sich nicht großartig geändert, teilt Udo Meier vom Fotoclub ’82´, der den Wettbewerb gemeinsam mit dem Landkreis veranstaltet, mit. „Es geht wie immer um Menschen, Architektur oder Landschaft, Flora oder Fauna. Sonderkategorie ist in diesem Jahr: Dorfarchitektur.“ Ramisch und Meier hoffen auf schöne Fotos von Gutshäusern, Schlössern, alten Bauernhäusern – oder was immer sich an eindrücklicher Architektur in den Dörfern des Landkreises befindet.

Ein besonderer Aufruf geht auch in diesem Jahr wieder an die Jugend. „Auch Arbeitsgemeinschaften aus Schulen können teilnehmen. Eine AG wird als ein Einreicher bewertet, die Fotos werden zur Collage gestaltet.“ Im vergangenen Jahr hatten 76 Fotografen insgesamt 267 Fotos eingereicht – davon 13 Kinder und Jugendliche. Kein schlechtes Ergebnis, angesichts der Entwicklung der jugendlichen Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre, wie Klaus-Jürgen Ramisch findet. „Aber, das ist noch zu toppen“, setzt er gleich hinterher.

Auf der Wettbewerbshomepage wird der Aufruf zur Einreichung bald freigeschaltet sein. „Doch es gibt noch nicht sofort die Möglichkeit, Bilder hochzuladen“, erklärt Udo Meier. Auch ausführliche Informationen über Teilnahmebedingungen, Einsendeschluss (1. September 2017), Preise, Kategorien und mehr finden sich dort. Am 3. Oktober werden die eingereichten Bilder wieder in der Malzfabrik präsentiert.

Homepage: http://www.foto-

wettbewerb.umnet.de / E-Mail:

fotowettbewerb@umnet.de

Annett Meinke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ich wohne in einem kleinen Dorf, in dem sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Der Fuchs sieht jetzt sehr traurig aus. Er ist einsam. Der Hase – oder ist es eine Häsin?

11.04.2017

Eine Übersicht über die Veranstaltungen in der Region.

11.04.2017

Peggy Grote arbeitet als Schulsekretärin für die Evangelische Inklusive Schule „An der Maurine“ in Schönberg. „Es ist hier nie langweilig. Jeder Tag ist bei mir anders“, sagt die 43-Jährige.

11.04.2017
Anzeige