Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kreisumlage: Widerspruch eingelegt
Lokales Nordwestmecklenburg Kreisumlage: Widerspruch eingelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 03.07.2017
Wismar

Widerspruch gegen den Bescheid zur Kreisumlage 2016 legt die Hansestadt Wismar ein. „Der Widerspruch wird in erster Linie formal begründet“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung gegenüber der OZ: „Die Rechtsbehelfsbelehrung war unrichtig, da sie nicht über die Möglichkeit der elektronischen Widerspruchseinlegung belehrt.“ Gleichzeitig wurde beantragt, das Widerspruchsverfahren bis zum Abschluss des Berufungsverfahrens vor dem Oberverwaltungsgericht ruhen zu lassen, bei dem es - zwischen der Gemeinde Perlin und der Landrätin von Nordwestmecklenburg - ebenfalls um das Thema Kreisumlage geht.

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) erklärt weiterhin: „Es geht bei diesem Widerspruch ausdrücklich nicht um Konfrontation mit dem Kreis, sondern es geht um die Wahrung unserer Interessen und damit der Interessen der Bürger, die sich aus dem Ausgang der Rechtsstreitigkeiten im Falle der Gemeinde Perlin ergeben können. Insofern war der Widerspruch gegen den Kreisumlagebescheid notwendig.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kirchengemeinde Klütz zeigt ab heute Ausstellung über Antisemitismus des Reformators.

03.07.2017

Land genehmigt Entwicklungsplan für Nordwestkreis.

03.07.2017

Oft fehlen Lagepläne, Brandschutzgutachten oder andere Anlagen / Beliebte Baugebiete liegen im Schönberger Land und Klützer Winkel.

03.07.2017