Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kunst im Zeichen der gelben Schirme
Lokales Nordwestmecklenburg Kunst im Zeichen der gelben Schirme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 30.04.2016

Jan Putensen sieht sich nicht als Künstler. „Ich mache doch nur, was mir Spaß macht“, sagt der 39-Jährige. Dennoch schafft er Kunst — er zeigt sie Pfingsten bei der Aktion Kunst offen zum vierten Mal. Die gelben Schirme, die den Weg weisen, werden an 71 Orten bei insgesamt 110 Künstlern im Landkreis Nordwestmecklenburg vor der Tür hängen.

Jan Putensen (39) zeigt Pfingsten bei „Kunst offen“ am Alten Holzhafen in Wismar „Organisierte Seltsamkeiten“. Fotos (2): Sylvia Kartheuser
Jan Putensen verbindet gern unerwartete Komponenten — wie hier ein Türgriff mit einem Buch.
Jan Putensen (39) zeigt Pfingsten bei „Kunst offen“ am Alten Holzhafen in Wismar „Organisierte Seltsamkeiten“. Fotos (2): Sylvia Kartheuser
Jan Putensen verbindet gern unerwartete Komponenten — wie hier ein Türgriff mit einem Buch.

„Die Aktion ist mittlerweile bei vielen Künstlern ein fester Punkt in ihrem Terminkalender“, sagt Kreissprecherin Petra Rappen. Kunst offen habe sich seit Beginn in den 1990er Jahren zu einer tollen Aktion mit toller Resonanz entwickelt. „Ich weiß, dass sich Besucher oft eine Route zurechtlegen, um möglichst viele Künstler zu treffen und unterschiedliche Stile zu sehen.“ Das Programm haben Petra Rappen und Klaus-Jürgen Ramisch, Fachdienstleiter für Bildung und Kultur in der Kreisverwaltung, jetzt im Alten Holzhafen in Wismar vorgestellt. „Es wurde auch Zeit, dass wir das mal bei einem Künstler in der Kreisstadt machen“, sagt der Fachdienstleiter.

Die Wahl sei auf Jan Putensen gefallen, weil er eben nicht Bilder oder Skulpturen im klassischen Sinn schafft, sondern so ganz anders arbeite, erklärt Klaus-Dieter Ramisch. Jan Putensen, der in der Pressestelle der Hochschule arbeitet, fühlte sich sichtlich unwohl, derart im Mittelpunkt zu stehen. „Ich bringe das Wort Kunst mit dem, was ich mache, gar nicht in Verbindung. Ich spiele doch einfach nur mit Sachen“, sagt er.

Dabei stellt er alltägliche Gegenstände in neue Zusammenhänge und schafft „organisierte Seltsamkeiten“. Das ist auch der Titel seiner Arbeiten bei Kunst offen in der „Raumstadt“ im Alten Holzhafen

3. Da sind zum Beispiel Hunderte farbiger Trinkhalme in Reihen auf eine Leinwand geklebt — „fast ein klassisches Bild“, sagt Jan Putensen und lächelt. Die Idee dazu kam ihm bei einer Zugfahrt, als die Landschaft in der Nähe in farbigen Streifen an ihm vorbeizog. Oder da ist das Buch, das mittels eines Türgriffs geöffnet wird. „Die Bewegung beim Öffnen einer Tür und eines Buches sind sich ja sehr ähnlich“, beschreibt der 39-Jährige. Zudem würden sowohl Türen als auch Bücher in neue Räume führen — die einen in der realen, die anderen in der Gedankenwelt.

Ob diese beiden Arbeiten bei Kunst offen zu sehen sein werden, weiß Jan Putensen noch nicht. „Vielleicht mache ich auch etwas ganz anderes“, sagt der gebürtige Greifswalder, der jetzt in Wismar lebt.

Die endgültige Entscheidung werde vermutlich erst am Freitagabend vor Pfingsten fallen.

Jan Putensen hat Grafik und Multimediadesign studiert. Zudem hat er Malen und Zeichnen von der Pike auf gelernt. „Aber ich habe schnell gemerkt, dass das nicht mein Ding ist“, sagt er. Auch mit dem Kunstmarkt und seinen Gesetzen könne er wenig anfangen. „Darum schaffe ich lieber Arbeiten, die temporär sind und die keiner kaufen kann.“ Sein Lohn sei, sich mit den Besuchern über seine Arbeiten zu unterhalten, sich auszutauschen — und die Resonanz in den vergangenen drei Jahren sei sehr erfreulich gewesen.

Auf interessante Begegnungen und anregende Gespräche freuen sich bei Kunst offen auch die anderen 109 Künstler.

Aus der Ausstellerliste

Beckerwitz: Siglinde Brücken-Gordetzki, Schulzenhufe 5, Sonnabend und Sonntag 11 bis 17 Uhr Beidendorf: Kunstatelier, Waldstraße 22, Sonnabend, 11 bis 18 Uhr, Sonntag und Montag, 10 bis 18 Uhr.

Blowatz: „Alte Arztpraxis“ Kerstin Schiefner, Damekower Weg 4, Sonnabend bis Montag 11 bis 17 Uhr Boiensdorf: Atelier Haffbake, Jörg Sültmann, Am Salzhaff 21, Sonnabend und Sonntag 11 bis 17 Uhr Dambeck: Töpferei Dambeck, Töpferweg 1, Metall + Stein von Manfred Grimm, Sonnabend bis Montag 10 bis 18 Uhr Groß Walmstorf: Kunst & Kreatives im Landhaus, Am Schmiedeholz 22, Sonnabend 11 bis 18 Uhr, Sonntag 13 bis 18 Uhr, Montag 15 bis 17 Uhr;

Ausstellung, Am Schmiedeholz 26, Gartenkeramik, Sonnabend 11 bis 17.30 Uhr, Sonntag 10 bis 17.30 Uhr Heidekaten: Filzatelier Martina Weiß, Sandweg 1b, Sonnabend bis Montag 10 bis 18 Uhr, Sonntag 16 Uhr Live-Musik mit Modenschau, 18 Uhr Tanzen Jesendorf: Antjes Mal- und Bastelstube, Lindenallee 2, Sonnabend bis Montag 10 bis 18 Uhr Kalsow: Strandgut-Keramik, Astrid Rohmer, Kalsow Nr. 7, Sonnabend bis Montag 11 bis 18 Uhr, Sonntag 14 Uhr Vorführung Rakubrand Nantrow: Atelier Sonnenstern, Nantrow 12, Sonnabend und Sonntag 11 bis 18 Uhr, Montag 11 bis 17 Uhr Neukloster: Atelier Ingrid Schmidt, Bergstraße 14, Gastausstellerin Inge Hoffmann, „Handwerk vom Webstuhl“, Sonnabend und Sonntag 11 bis 18 Uhr, Montag 14 bis 18 Uhr;

Galeriecafé, Hauptstraße 7, Sonnabend bis Montag 11 bis 19 Uhr Oertzenhof Insel Poel: Café Frieda, Oertzenhof 4, Peter K. Endres präsentiert fantastischen Realismus, Sonnabend bis Montag 12 bis 18 Uhr Insel Poel: Joachim Rozal, Schwarzer Busch Ausbau 1, Bilder und Holzmöbel von Joachim Rozal, Ingrid Aechtner und Daniel Berger, Sonnabend bis Montag 10 bis 18 Uhr;

Klabauterfraukeramik, ZumReetmoor 83d, Sonnabend und Montag 11 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr Stove: Kunsthaus, Thought Raven, Mühlenstraße 12, Sonnabend bis Montag, 10 bis 18 Uhr; Schaumahlen in der Holländer Windmühle, Sonnabend bis Montag 10 bis 18 Uhr; Atelier Marion Körner, Zum Breitling 52, Sonnabend und Sonntag 13 bis 17 Uhr Wismar: Baumhaus, Am Alten Hafen, Klaus Möllers „Sehstücke”, Sonnabend bis Montag 9 bis 17 Uhr; Kunst im Wohnzimmeratelier, Neptunring 2, Sonnabend und Sonntag 11 bis 18 Uhr; Ateliergalerie für Malerei und Grafik, Bliedenstraße 36, Sonnabend bis Montag 10 bis 18 Uhr; Alter Holzhafen 3, „Organisierte Seltsamkeiten“ von Jan Putensen, Sonnabend bis Montag 10 bis 17 Uhr

• Alle Infos online unter: www.nordwestmecklenburg.de/Meldungen/2016

Von Sylvia Kartheuser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nico Thern und Stefan Mevius haben sich 2003 selbstständig gemacht / Ihr Unternehmen ist stetig gewachsen.

30.04.2016

Michael Manfraß hatte für den Posten im Amt Schönberger Land kandidiert / Er erhielt sechs von 15 Stimmen.

30.04.2016

In der Nacht zu Sonnabend ist ein Wohnhaus in Moor in der Gemeinde Damshagen abgebrannt.

30.04.2016
Anzeige