Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kunst- und Kulturrat wächst
Lokales Nordwestmecklenburg Kunst- und Kulturrat wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 05.04.2017
Angeregte Diskussion während der Tagung. Quelle: Foto: Privat

Das Resümee, das der Kunst- und Kulturrat des Kreises Nordwestmecklenburg nach seiner ersten großen Tagung zieht, fällt durchweg positiv aus. Besonders erfreulich, so Miro Zahra, erste Sprecherin des Rates, waren die „vielen neuen Gesichter“, die sich in der Malzfabrik eingefunden hatten. „Es waren Kunst- und Kulturschaffende aus Nordwestmecklenburg dabei, die wir bisher noch gar nicht kannten, ebenso aber tatsächlich auch viele an Kunst und Kultur interessierte Bürger.“ Darauf hatte der Rat unter anderem mit der Veranstaltung gezielt. Insgesamt nahmen 62 Kulturschaffende und Bürger an der Tagung teil, 20 erschienen unangemeldet am Konferenztag. Sechs neue Mitglieder konnte der Kunst- und Kulturrat am Ende des Tages verbuchen.

Große Resonanz fanden nicht nur die beiden Workshops, darin ging es unter anderem um Marketing-Strategien und Pressearbeit im Zusammenhang mit Kulturarbeit, sondern auch die Referate, die zum einen Karla Krüger, 2. Beigeordnete der Landrätin, hielt, und Michael Körner, der Vorsitzende des Landeskulturrates.

Besonders erfreulich, berichtete Zahra, sei die rege Diskussion nach den Referaten gewesen. „Wichtig ist uns, dass der Landkreis versteht, dass Kunst und Kultur keine Randerscheinungen sind, sondern wichtige gesellschaftliche und wirtschaftliche Faktoren in Nordwestmecklenburg.“ Ein Kritikpunkt war unter anderem die Webseite des Landkreises, die insgesamt als ungenügend empfunden wurde. Auch über den Umgang mit Denkmälern im Landkreis wurde auf der Tagung diskutiert. „Denkmäler“, so Zahra „gehören zum kulturellen Bewusstsein und müssen auf lebendige Weise im gesellschaftlichen und kulturellen Leben verankert sein.“

Annett Meinke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

André Kalfack, Heiko Steinhagen und Christopher Henning starten bei der „Paris-Roubaix Challenge“.

05.04.2017

Die fünfte Boltenhagener Kneipennacht war für Veranstalter und Besucher ein großer Erfolg.

05.04.2017

Hartwig Kessler wurde zum Dienstjubiläum überrascht.

05.04.2017
Anzeige