Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kurios: Pommersche Gänse aus Mecklenburg
Lokales Nordwestmecklenburg Kurios: Pommersche Gänse aus Mecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 12.09.2018
Zarnewanz

„Fünf Kilo wiegen sie jetzt schon“, sagt Lorenz Eskildsen über die 6000 Gänse, die in Zarnewanz bei Rostock auf den Wiesen schnattern. „Aber zwei Kilo sollen sie schon noch zunehmen.“ Gerupft, ausgenommen und bratfertig würden die Tiere dann auf 4,5 bis fünf Kilo kommen. „Das richtige Gewicht für eine schöne Weihnachtsgans“, meint Geflügelzüchter Eskildsen.

Traditionell steht die Firma eigentlich für Dithmarsche Gänse. Seit mehr als 50 Jahren ist das Familienunternehmen mit skandinavischen Wurzeln in Schleswig-Holstein für sein Federviehbekannt. Vor knapp vier Jahren übernahm die Eskildsen-Gruppe den jetzigen Pommerhof im Recknitztal.

Die ersten der im Mai ausgebrüteten Gänse sollen Ende Oktober in Zarnewanz geschlachtet werden, damit „zum Martinstag die Ersten in der Pfanne landen können“, sagt Eskildsen. „Wir haben dann jede Woche auch Frischware, bis in die Weihnachtszeit.“

Kurios: Die Schnattertiere sollen unter dem Markennamen „Pommersche Gans“ im Handel zu finden sein, frisch oder tiefgekühlt. Die Mecklenburger seien wegen der kleinen geografischen Ungenauigkeit hoffentlich nicht beleidigt, scherzt Eskildsen. Aber die alte Landesgrenze zu Pommern verlaufe nur drei Kilometer hinter der Wiese. Und das „Pommern“ im Landesnamen Mecklenburg-Vorpommern stehe gerade bei Lebensmitteln für ursprüngliche Qualität. Für die Vermarktung – auch außerhalb der Landesgrenzen – sei das „geradezu perfekt“. Das habe die Firma schon getestet, als sie vor zwei Jahren die „Pommersche Ente“ als neue Marke in den Handel brachte. Denn neben Gänsen schnattern auf 25 Hektar Koppeln in Zarnewanz auch fast 10000 Enten.

Elke Ehlers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 20 Jahren Gänsezucht in Schmadebeck / Landwirte sorgen sich wegen der Vogelgrippe.

12.09.2018

Ehrenamtliche Helfer mit Urkunden ausgezeichnet.

12.09.2018

Tägliche „Knöllchen“-Gefahr / Mütter und Väter wünschen sich deshalb mehr Parkmöglichkeiten in der Lübecker Straße.

12.09.2018
Anzeige