Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Lange Boxnacht in Grevesmühlen
Lokales Nordwestmecklenburg Lange Boxnacht in Grevesmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 21.06.2013
Frank Blümle will sich heute einen Sieg holen. Trainer und Vater Ingolf (r.) hofft danach auf einen Titelkampf. Quelle: Foto: Maik Freitag
Grevesmühlen

Der Ex-Wismarer Frank Blümle bestreitet heute Abend in der Sporthalle am Ploggenseering in Grevesmühlen seinen nächsten Profikampf. Blümle, der jetzt in Neumünster wohnt und genauso wie alle anderen sieben Kämpfer für das Boxteam Bad Kleinen startet, trifft in einem Sechsrundenkampf auf Ralf Sawatzki (Halle/Saale). Aus Grevesmühlen werden zwei Faustkämpfer in den Ring steigen: Kevin Klein (70 kg) und Superschwergewichtler Eric Möller.

Blüme bestreitet in der Mehrzweckhalle seinen achten Profikampf. Den Letzten gewann der Versicherungskaufmann vor wenigen Wochen in Berlin gegen einen türkischen Kickbox-Meister. Dieser wurde nach der vierten Runde disqualifiziert, da er statt der Faust den Ellenbogen in Blümles Gesicht rammte. Zuvor war er bei der Boxnacht in der Arena Schwerin erfolgreich.

Sollte der Bad Kleiner Boxer diesen Kampf siegreich gestalten, hätte der 28-Jährige die Möglichkeit, noch in diesem Jahr um den vakanten internationalen Deutschen Meistertitel im Cruisergewicht zu kämpfen. „Wir haben uns auf jeden Fall vormerken lassen. Ich hoffe, es kommt im Herbst dazu“, so Trainer und Vater Ingolf Blümle. Doch ganz billig wird der Kampf um Deutschlands Krone für den dreifachen Deutschen Juniorenmeister nicht. „Noch müssen wir leider draufzahlen. Das wird uns etwa 2500 Euro kosten. Erst danach wäre es möglich, Geld damit zu verdienen“, sieht der Trainer dennoch positiv in die Zukunft.

Der hat den Boxabend in Absprache mit Blau-Weiß Grevesmühlen und die Stadt Grevesmühlen organisisert. „Ich habe mit Bürgermeister Ditz und Blau-Weiß gesprochen. Man hat uns die Halle zur Verfügung gestellt. Da wir montags und donnerstags ab 17.30 Uhr auch im Sportlerheim am Tannenberg trainieren, ist es für uns ein Heimspiel“, so Ingolf Blümle.

Insgesamt werden acht Amateur- und zwei Profiboxkämpfe ausgetragen. Veranstalter ist der Boxverband „German Boxing Association e.V.“ (GBA), der in Konkurrenz zum Deutschen Boxsportverband (DBV) steht. Der erste Gong ertönt um 19 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr. Während der Veranstaltung gibt es auch Showeinlagen. Der Eintritt kostet 15 Euro.

mata

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeindevertreter schicken die Amtsverwaltung auf Fördermittelsuche.

21.06.2013

Schuleinzugsbereiche in Nordwestmecklenburg sollen überprüft werden.

21.06.2013

Während Ausbesserungsarbeiten am Dach einer Lagerhalle, stürzte ein 47-jähriger Mann am Donnerstag sechs Meter in die Tiefe. Den Angaben der Polizei zufolge brach der Arbeiter durch das asbestgedeckte Dach und fiel in den Innenraum der Halle.

21.06.2013