Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Laster landet im Straßengraben
Lokales Nordwestmecklenburg Laster landet im Straßengraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 02.01.2016
Der Lkw war auf dem Weg von Dänemark nach Polen, um Maut zu sparen, nahm er die Bundesstraße, wo er verunglückte. Quelle: Oldörp

In Lützow ist es am vergangenen Mittwochabend gegen 19 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein mit tief gefrorenen Schweinehälften beladener Lkw aus Dänemark war hinter der sogenannten scharfen Kurve von der Straße abgekommen und neben dem Fußgängerweg umgekippt. Der Fahrer blieb unverletzt. Er kam zur Untersuchung ins Klinikum nach Schwerin, konnte nach Angaben von Volker Jenkel, Dienstgruppenleiter beim Polizeirevier Gadebusch, das Krankenhaus aber noch am Abend wieder verlassen. Die Unfallursache ist laut Jenkel noch unklar. „Es wird geprüft, ob ein technischer Mangel vorlag oder ob die Geschwindigkeit zu hoch war.“ Die Schadenssumme ist laut Jenkel ebenfalls noch nicht bekannt. Die Polizei geht ersten Erkenntnissen zufolge aber von mehreren zehntausend Euro aus.

Am Silvestertag war eine Veterinärin in Lützow, um sich die tief gefrorenen Schweinehälften anzuschauen. Ihre Einschätzung: Die Ladung ist unbrauchbar. „Das bedeutet, dass die Schweinehälften entsorgt werden müssen“, so Jenkel.

Der Lkw war laut Polizei auf dem Weg von Dänemark nach Polen. Der kürzestes Weg wäre eigentlich die A20. Das weiß auch Volker Jenkel. „Das Problem ist die Maut, deshalb fahren einige lieber über die Bundesstraßen.“ Mit im Einsatz war am Mittwochabend auch die Feuerwehr aus Lützow. „Wir hatten die Info, dass eine Person nach einem Unfall eingeklemmt ist“, so Einsatzleiter Rainer Maas. Der Fahrer konnte sich seinen Angaben nicht selbst aus der Fahrerhaus befreien. Bei Ankunft der Feuerwehr hatten zwei Personen den Fahrer bereits aus seiner Kabine gezogen. Der Lkw schrammte beim Abdriften von der Straße eine neben dem Bürgersteig stehende Straßenlaterne. Wenige Meter weiter lag der Lkw umgekippt auf bzw. neben dem Gehweg. Die Straße in Lützow war bis zum späten Nachmittag halbseitig gesperrt.

S. Oldörp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange Wartezeiten bei der Terminvergabe und volle Flure? Nicht im Sana Hanse-Klinikum Wismar.

02.01.2016

In zwei Wochen gibt es klassische Musik im Bürgerschaftssaal.

02.01.2016

Der arglose Angelausflug eines 52-Jährigen hat am Freitagabend eine groß angelegte Suchaktion vor Boiensdorf ausgelöst.

02.01.2016
Anzeige