Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Leiche am Priwallstrand gefunden
Lokales Nordwestmecklenburg Leiche am Priwallstrand gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 06.06.2017

In den Dünen am Priwallstrand wird eine skelettierte Frauenleiche gefunden. Offenbar wurde sie dort vor Jahren vergraben. So beginnt der neueste Küstenkrimi von Jobst Schlennstedt. Der Lübecker Autors trägt in Dassow aus seinem Buch vor. Die vom Heimat- und Tourismusverein „Tor zur Ostsee“ veranstaltete Lesung aus dem Krimi „Nebelmeer“ beginnt am kommenden Freitag, den 9. Juni, um 18.30 Uhr im Alten Rathaus, Lübecker Straße 50. Eintrittskarten sind zum Preis von 7,50 Euro beim Heimat- und Tourismusverein erhältlich. Mitglieder des Vereins zahlen fünf Euro.

Jobst Schlennstedt stammt aus Westfalen. Nach seinem Abitur studierte er in Bayreuth Wirtschaftsgeographie. Seit 2004 lebt er in Lübeck. Anfang 2006 schrieb er seinen ersten Kriminalroman, „Linien“.

Mit dem Buch „Rausch“ folgte 2007 der zweite Band der Reihe um Kommissar Birger Andresen. 2008 wurde der Krimi „Tödliche Stimmen“ veröffentlicht, 2009 erschien der vierte Band um den Lübecker Kommissar, „Der Teufel von Sankt. Marien“. Mittlerweile sind drei weitere Krimis rund um den Lübecker Ermittler erschienen. Seinen neuesten, den Priwall-Krimi „Nebelmeer“ stellt Jobst Schlennstedt am Freitagabend im ehemaligen Dassower Rathaus vor.

Schlennstedt ist auch Co-Autor der Entdeckungsreiseführer „111 Orte an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns, die man gesehen haben muss“ und „111 Orte in Lübeck, die man gesehen haben muss.“

Kartenbestellung: telefonisch unter ☎ 038826 / 974012 oder

☎ 0176 / 50015584

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beratungsstellen betreuen 400 Klienten mit 5,5 Millionen Euro Schulden.

06.06.2017

Einen sogenannten „Reichsbürger“ ohne Fahrerlaubnis haben Mitarbeiter des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf am Pfingstmontag gestoppt.

06.06.2017

Anwohner und 500 Gäste feiern den 70. Geburtstag der Oberen Feldstraße.

06.06.2017
Anzeige