Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Marina: Keine schnelle Lösung in Sicht
Lokales Nordwestmecklenburg Marina: Keine schnelle Lösung in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 25.06.2013
Bis die Marina weitergebaut werden kann, dürften noch einige Wochen vergehen. Quelle: Foto: Archiv
Hohen Wieschendorf

Für den Weiterbau der Marina Hohen Wieschendorf ist offenbar keine schnelle Lösung in Sicht. In der vergangenen Woche tagte die Gemeindevertretung Hohenkirchens. Wie Bürgermeister Jürgen Mevius verriet, werde es noch „einige Wochen“ dauern, bis eine entgültige Entscheidung getroffen werden kann. Hintergrund ist, dass die Gemeindevertreter derzeit die Unterlagen des Marina-Investors Oliver Soini anwaltlich sichten lassen. Soini hatte aus seiner Sicht die notwendigen Papiere eingereicht, damit zwischen ihm und der Gemeinde der dringend benötigte Durchführungsvertrag für das Bauvorhaben unterschrieben werden kann. „Es fehlen noch Unterlagen“, sagte Jürgem Mevius nun. Die seien nachgefordert worden. „Wir bleiben mit dem Investor weiter im Gespräch.“

So hängt der weitere Fortgang nun davon ab, wie schnell Oliver Soini diese Forderung bedient. „Der Vertrag muss noch ausgehandelt werden“, sagte Gerd Peplau, Vorsitzender des Finanzausschusses der Hohenkirchener Gemeindevertretung. Ziel sei es, dass bis Herbst eine entgültige Entscheidung fallen soll.

Das Bauordnungsamt des Kreises hatte vor wenigen Wochen einen Baustopp für die Ferienhaussiedlung an der Ostsee verhängt, weil der Bebauungsplan ohne den Durchführungsvertrag ungültig ist. Die Gemeindevertretung Hohenkirchen hatte zudem bereits die Aufhebung dieses B-Planes auf die Tagesordnung gesetzt, einen Beschluss dazu jedoch verschoben, weil der Investor kurzfristig Unterlagen eingereicht hatte.

Der Baustopp des Kreises beziehe sich laut Auskunft Gerd Peplaus jedoch nicht auf den Anleger. Der Hafen hat mit dem Hamburger Unternehmer Dr. Michael Schäfer bereits einen neuen Eigentümer gefunden.

Noch in diesem Jahr soll dort ein Restaurant eröffnen.

Ende 2011 hatte Oliver Soini die Marina ersteigert, anschließend jedoch nicht die baurechtliche Situation mit der Gemeinde klären können. Dennoch ließ er weitere Bauarbeiten durchführen, auch die Ferienhäuser werden bereits zum Verkauf angeboten und laut Soini zumindest „verbindlich reserviert“.

ron

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grevesmühlener haben ein Herz für die Opfer des Elbehochwassers. Insgesamt 3000 Euro sind jetzt auf das Konto der Deutsche Bank Stiftung überwiesen worden.

25.06.2013

Angelika Milster singt in Rehna Welthits aus Cats und anderen berühmten Musicals.

25.06.2013

Da rieben sich selbst gestandene Polizisten die Augen. Als die Beamten am Montag in Wismar einen VW anhielten, brauchten sie nicht lange, um zu entscheiden, dass dieser Wagen nichts im öffentlichen Straßenverkehr zu suchen hat.

25.06.2013