Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Mehr Personal: Gut für Bürger und Kommunen
Lokales Nordwestmecklenburg Mehr Personal: Gut für Bürger und Kommunen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 13.09.2018
Im Amtsgebäude in Dassow arbeiten ab kommenden Montag erstmals seit 2005 wieder Mitarbeiter des Amtes Schönberger Land. Sie ziehen ins erste und zweite Obergeschoss. Quelle: Fotos: Jürgen Lenz
Schönberg/Dassow

Elf zusätzliche Mitarbeiter sind nun nach Neueinstellungen in den vergangenen Monaten im Amt Schönberger Land beschäftigt. Der leitende Verwaltungsbeamte Frank Lehmann ist sicher: „Es werden jetzt sicher viele Angelegenheiten in der Verwaltung schneller bearbeitet.“ Fachbereichsleiterin Anke Lütgens-Voß sagt: „Wir merken es als Verwaltung deutlich.“

Das Amt hat zusätzliche Mitarbeiter eingestellt / Dadurch werden kürzere Bearbeitungszeiten möglich.

Wie berichtet, ergab ein Personalgutachten der Schneider & Zajontz Consult GmbH einen erheblichen Mehrbedarf in der Amtsverwaltung. Danach sprachen sich die Bürgermeister, Stadtvertreter und Gemeindevertreter im Amtsausschuss einmütig dafür aus, zusätzliche Stellen zu schaffen. Das erklärte Ziel: Mit mehr Mitarbeitern soll der Service für die Bürger und Kommunen ebenso verbessert werden wie die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Mit den Mehrausgaben erklärten sich die Kommunalpolitiker einverstanden.

Frank Lehmann berichtet: „Was im Gutachten stand, ist mit der letzten Einstellung im August passiert.“ Die Qualität der Bewerber habe positiv überrascht. Sechs der elf neuen Mitarbeiter wohnen im Amt Schönberger Land, drei im Amt Grevesmühlen Land, einer im Amt Lützow. Ein erfolgreicher Bewerber ist aus Bayern in den Norden gezogen.

Was die neuen Mitarbeiter aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeit noch nicht können, werden sie lernen. „Sie wollen Schulungen machen“, sagt Frank Lehmann. Das Hauptamt wurde im Bereich IT mit einer Fachkraft verstärkt. Der Bereich Bau und Gemeindeentwicklung hat vier neue Mitarbeiter. Im Bereich Finanzen gab es sechs Zugänge. Dort sind einige neue Mitarbeiter allerdings nur befristet wegen Elternzeit eingestellt.

Im Finanzbereich profitieren nicht nur Bürger vom zusätzlichen Personal, sondern auch Kommunen. Jahresabschlüsse der Städte und Gemeinden können nun zügiger erstellt werden. Damit gewährleistet das Amt auch, dass die Kommunen deutlich eher als bisher ihre aktuellen Haushalte genehmigt bekommen. Schneller als bisher soll es aber beispielsweise auch gehen, wenn Bedarfe und Rechtsansprüche für eine Kitabetreuung vorgeprüft werden. Auf bisherige Mitarbeiter haben die Neueinstellungen ebenfalls positive Auswirkungen. Frank Lehmann berichtet: „Es ist ein Tick mehr Zufriedenheit da.“ Wie berichtet, ziehen Mitarbeiter des Bereiches Finanzen in den kommenden Tagen und Wochen in die beiden Obergeschosse des Amtsgebäudes in Dassow um. Die Kassen- und Vollstreckungsangelegenheiten werden dort bereits ab kommenden Montag bearbeitet. Darüber, ob, wie und wo in Schönberg zusätzliche Räumlichkeiten für Beschäftigte des Amtes geschaffen werden, berät in Kürze der Amtsausschuss.

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hornstorfer Bürgerinitiative hat sich lange gewehrt, dass der Windpark Rohlstorf erneuert wird.

13.09.2018

Rohlstorf gehört zur Gemeinde Hornstorf. Das wurde als Hornestorp erstmals 1282 in einer Urkunde erwähnt. Um diese Zeit dürfte auch Rohlstorf entstanden sein.

13.09.2018

Silvia Gerhards, seit 1969 in Rohlstorf, gefällt der Zusammenhalt.

13.09.2018