Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Messerangriff im Linienbus
Lokales Nordwestmecklenburg Messerangriff im Linienbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 25.04.2018
Quelle: Archiv/dpa
Wismar

Laut Polizei habe der Tatverdächtige (27) ein Messer gezogen und dem 21-jährigen Opfer Schnittverletzungen im Bereich der rechten Schulter sowie des Knies zugefügt. Ein unbeteiligtes 15-jähriges Mädchen wich der Auseinandersetzung der beiden Männer aus, wurde jedoch mit dem Messer im Bereich der Brust leicht verletzt. Der Tatverdächtige verließ den Bus der Linie 4 in unbekannte Richtung.

Erst gegen 16.50 Uhr erhielt die Polizei durch Mitarbeiter der Notaufnahme des Sana-Hanse-Klinikums Wismar Kenntnis über den Sachverhalt. Dort wurden die Verletzungen der 15-Jährigen behandelt. Der 21-jährige Geschädigte begab sich zur Versorgung seiner Verletzungen ebenfalls in die Notaufnahme und wurde aufgrund des Verletzungsgrades stationär aufgenommen.

Unmittelbar nach Bekanntwerden wurden die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen. Der 27-Jährige wurde während der späten Abendstunden durch Kräfte einer Spezialeinheit vorläufig festgenommen.

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen des Vorfalles. Diese werden gebeten, sich im Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841/203 0 zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!