Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Museum präsentiert Bilder mit Jagdszenen
Lokales Nordwestmecklenburg Museum präsentiert Bilder mit Jagdszenen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 09.11.2018
Die Museologin Heidemarie Frimodig befestigt einen Zettel mit Bildtitel in der Sonderausstellung mit Werken von Johann Elias Ridinger. Quelle: Jürgen Lenz
Schönberg

Das Volkskundemuseum in Schönberg zeigt eine neue Sonderausstellung: „Die Parforcejagd des Hirschen“ mit 14 Bildern von Johann Elias Ridinger, der als einer der bedeutendsten deutschen Kupferstecher des Barock gilt. Museumsleiter Olaf Both erklärt: „Diesen Bildzyklus bekamen wir vor einigen Jahren geschenkt und freuen uns, diesen nun präsentierten zu können.“ Die Ausstellungseröffnung beginnt am Sonnabend, dem 10. November, um 14 Uhr.

Der 1698 in Ulm geborene Johann Elias Ridinger schuf rund mit 1600 Kupferstichen und Radierungen ein umfassendes Werk barocker Druckkunst. Die Museologin Heidemarie Frimodig erläutert: „Hauptthemen seiner Arbeiten sind die Darstellungen von Tieren und Jagden, die heute noch seinen Ruhm erhalten, aber auch Fabeln, Genredarstellungen, Bildnisse und religiöse Darstellungen finden sich in seinen Werken.“ Die Bilderreihe „Parforcejagd des Hirschen“ schuf Ridinger kurz vor seinem Tod 1767 in Augsburg. Von den zu seinen Lebzeiten gedruckten Bildern sind nur wenige erhalten. Aber die Platten wurden bewahrt und 1817 viele seiner Werke nachgedruckt. Sie werden noch heute eifrig gesammelt. Die im Volkskundemuseum in Schönberg ausgestellten Stiche sind Abzüge aus dem 19. Jahrhunderts. Heidemarie Frimodig erklärt: „Sämtliche Bilder sind eine Schenkung von Familie Burwitz (vormals Schönberg) an das Museum und stellen eine außergewöhnliche Bereicherung der Bildnissammlung des Hauses dar.“ Dass die Sammlung der Ridingerstiche nicht vollständig gezeigt werden kann, liege daran, dass die Mutter der Einlieferin in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg einige Kunstblätter gegen Lebensmittel getauscht hat. Der Zyklus „Parforcejagd des Hirschen“ umfasst 16 Stiche.

Geöffnet ist die Sonderausstellung bis Jahresende dienstags von 13 bis 17 Uhr, mittwochs und donnerstags von 11 bis 17 Uhr und sonnabends von 13 bis 17 Uhr im Koch’schen Haus, Am Markt 1. Der Eintrittspreis für das Volkskundemuseum beträgt drei Euro.

Jürgen Lenz

Der Rütinger Bürgermeister Holger Hinze hat beschlossen, zur Kommunalwahl im Mai 2019 wieder für das Amt zu kandidieren. Für unersetzbar allerdings hält er sich nicht.

11.11.2018

Mit teils drastischen Bildern und Erlebnisberichten führt der Crash-Kurs MV jungen Menschen die Folgen von Verkehrsunfällen vor Augen. Am Mittwoch wandte er sich an Jugendliche in Schönberg.

07.11.2018

An einer offenen Diskussionsrunde in Herrnburg (Nordwestmecklenburg) beteiligen sich Schüler, Ministerpräsidenten und Bildungsministerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

07.11.2018