Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Musik von Offenbach und Vivaldi erklingt
Lokales Nordwestmecklenburg Musik von Offenbach und Vivaldi erklingt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.08.2017
Die Kammerphilharmonie Köln gastiert am 5. September in der Klützer Marienkirche. Quelle: Foto: Veranstalter
Anzeige
Klütz

Zum Abschluss ihrer diesjährigen Sommerkonzerttournee durch Deutschland gastiert die Kammerphilharmonie Köln am 5. September in Klütz. Es gelangen unter anderem Werke von Vivaldi, Bach, Sarasate und Offenbach zur Aufführung. Solisten des Abends sind unter anderem Dimitri Marinkev (Flöte), Alexander Yutz (Violine) und Philipp von Morgen (Violoncello).

Klassik überall – das ist das Motto der Kammerphilharmonie Köln. Dabei spielt es für unsere Musiker keine Rolle, ob sie in einer kleinen Dorfkirche, unter freiem Himmel, dem Kölner Dom oder im Sydney Opera House spielen - ihre Spielfreude ist jedes mal dieselbe. Die Zielsetzung ist einfach – möglichst viele Menschen sollen generationenübergreifend für klassische Musik begeistert werden.

Die Beliebtheit unseres Ensembles zeigt sich darin, dass die Kammerphilharmonie Köln jährlich circa 250 mal rund um den Globus konzertiert und sich die Zuhörer überall auf der Welt auf die Begegnung mit unseren musikalischen Ausnahmetalenten freuen.

Konzert: 5. September, Marienkirche

in Klütz, Beginn ist um 19.30 Uhr

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wenn Fremde Freunde werden“ ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Grevesmühlener Malzfabrik, die am 7. September um 17 Uhr im Kreistagssaal eröffnet wird.

29.08.2017

Dassower gründeten vor 20 Jahren den Heimatverein / Ohne ihn wäre die Stadt heute eine andere.

29.08.2017

Die kleine Friedrichshäger Konzertreihe „Kultur in der Kirche“ neigt sich nun bald dem Ende zu.

29.08.2017
Anzeige