Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Musikalischer Trialog dreier Weltreligionen
Lokales Nordwestmecklenburg Musikalischer Trialog dreier Weltreligionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 15.08.2016
Anzeige
Schönberg

Musik aus Judentum, Christentum und Islam erklingt heute Abend im Schönberger Musiksommer. Die Sänger Mimi Sheffer und Nasser Fakhri, der Violinist Salim Saroueh, der Perkussionist Süleyman Celik und der Organist Christian Hagitte gestalten das Programm „Klangtrialog“. Ihr Konzert beginnt um 20 Uhr in der Kirche.

Die Berliner Sopranistin Mimi Sheffer ist zahlreichen Besuchern des Schönberger Musiksommers in guter Erinnerung. Sie sang 2015 im Abschlusskonzert in der europäischen Erstaufführung des Chor-Orchester-Werkes „Sacred Service“ des US-amerikanischen Komponisten David Schiff – und einen Tag später in einer Aufführung der selben Komposition im Französischen Dom in Berlin. Die Organisatoren des Schönberger Musiksommers zitieren die jüdische Kantorin vor dem heutigen Konzert: „Mit dem Projekt ‚Klangtrialog‘ wagen wir etwas, was noch nie gemacht wurde: Wir vereinen Liturgie und Gebete der drei monotheistischen Religionen und lassen Orgel und orientalische Geige, synagogalen Gesang und muslimische Gebete in einen Trialog treten.“ Das innovative und spannende Konzertprojekt vereine traditionelle Lieder, Gebete und Melodien der drei Religionen zu den Themen Trauer, Lobpreis, Jüngstes Gericht und Frieden. Die Musiker würden die Parallelitäten aufspüren und gemeinsame Werke schaffen. Die Sänger und Instrumentalisten stammen aus Syrien, Israel, Deutschland und der Türkei. Sie wollen mit dem Konzert in Schönberg ein Zeichen setzen.

Konzert „Klangtrialog“ heute 20 Uhr in der Kirche in Schönberg. Eintrittskarten für 10 Euro an der Abendkasse.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1391. Auf der Feldmark von Everstorf b. Grevesmühlen in der östlichen Ecke, wo der Weg von Everstorf nach Naschendorf den sogenannten Poststeig oder den ...

15.08.2016

Menschen unterschiedlicher Herkunft und Generationen gestalten in Schönberg einen „Garten der Nationen“.

15.08.2016

Der Grevesmühlener FC veranstaltete sein zehntes Fußballcamp / Erwartungen der Trainer und Kinder wurden erfüllt.

15.08.2016
Anzeige