Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Musikwinter jetzt auch in Selmsdorf
Lokales Nordwestmecklenburg Musikwinter jetzt auch in Selmsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 09.10.2017

Auf den Schönberger Musiksommer folgt eine Art Schönberger Musikwinter. Während das Festival in der warmen Jahreszeit auf Klassik und Jazz setzt, lockt die Ende dieser Woche beginnende Konzertreihe vor allem mit der Musik von Liedermachern – und das seit Jahren mit immer mehr Erfolg. „Neu ist, dass dieses Mal nicht nur in die gemütlichen Räumlichkeiten der Bücherei Schönberg, sondern auch in die Bibliothek Selmsdorf eingeladen wird“, erläutert Johanna Birnbaum, Mitarbeiterin des „Vereins für Kommunikation, Umwelt und Kultur“, der die Konzerte von Oktober bis März organisiert. Den Anfang machen am kommenden Sonnabend, den 14. Oktober, Sven Panne und Rüdiger Bierhorst. Das Konzert der beiden Liedermacher in Schönberg beginnt um 20 Uhr in der Bücherei, Feldstraße 28.

Damit wird klar, dass in dieser Saison noch etwas neu ist: die Konzerte beginnen eine Stunde später. Uwe Kylau, Vorsitzender des Vereins seit dessen Gründung 1999 sagt: „Vielen war es mit 19 Uhr zu früh. 20 Uhr ist angesagter.“ Das Publikum sei sehr gemischt. „Es geht vom Schüler bis zum Rentner.“ So soll es künftig auch in der Bücherei in Selmsdorf sein. „Wir wollen sehen, ob auch Selmsdorfer das Angebot annehmen und wir wollen einen Besucheraustausch“, erklärt der Vorsitzende. Bei den Interpreten setzt der Verein auf eine Mischung: Musiker, die bundesweit unterwegs sind, aber auch Künstler aus der Region, denen er die Möglichkeit gibt, bekannter zu werden. Beides verbindet das übernächste Konzert. Maria Daniel aus Nordwestmecklenburg und Franziska Günther aus Berlin treten am Sonnabend, den 18. November, in der Bücherei in Schönberg auf. Für die beiden Liedermacherinnen ist es eine Premiere, obwohl sie sich seit ihrer musikalischen Ausbildung kennen. Über Franziska Günther sagt Uwe Kylau: „Sie ist im Singer-/Songwriterbereich bundesweit unterwegs und singt hauptsächlich Lieder mit deutschen Texten.“

Am Freitag, dem 22. Dezember, folgt das erste Konzert in der Bibliothek in Selmsdorf, Lübecker Straße 35. Dann tritt Le Than Ho auf. Im März dieses Jahres begeisterte die in Berlin lebende Liedermacherin das Publikum in Schönberg. Für ihre Songs wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Das neue Album „Staub“ ist nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Ebenfalls in Selmsdorf spielt Lukas Meister am 19. Januar. Seine beiden Konzerte in Schönberg gefielen den Zuhörern so gut, dass der Verein ihn bat, wieder nach Mecklenburg zu kommen. Lukas Meister bezeichnet seine Musik als „Akustikpop“. Er singe „über das Verhältnis von Zeit und Gefühl und darüber, dass man irgendwann feststellen muss, dass man älter ist als die Fußballspieler im Fernsehen; darüber, dass verlassen werden nicht unbedingt immer das Schlechteste ist, und über die Frage, ob man nicht doch lieber vierzig Jahre früher auf die Welt gekommen wäre.“

Am 17. Februar spielt der Bassist Daddy Deep in Schönberg eine Leonard-Cohen-Hommage. „Er kommt aus der Nähe von Bobitz“, erläutert Uwe Kylau. Bis zu drei Konzerte würden dazu kommen. Der Eintrittspreis ist neun Euro.

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hanse- Schule für Wirtschaft und Verwaltung in der Dankwartsgrube ist zusammen mit neun anderen Schulen in Schleswig-Holstein für ihr vorbildliches Engagement ...

09.10.2017

Das Duo „RömerRok“ tritt auf.

09.10.2017

Bauarbeiten verzögern sich / Statt Einweihung gibt es nun am 30. Oktober einen Kino-Treff für alle Kinder.

09.10.2017
Anzeige