Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Nandu-Familie verirrte sich auf A 20
Lokales Nordwestmecklenburg Nandu-Familie verirrte sich auf A 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 15.08.2012
Ein in freier Wildbahn lebender Nanduhahn im Naturschutzgebiet zwischen Lübeck und Nordwestmecklenburg in der Nähe von Schattin (Archiv-Bild). Quelle: dpa
Wismar

Die exotischen Laufvögel waren am Dienstagnachmittag durch ein offen stehendes Tor im Wildschutzzaun auf die Schnellstraße geraten, wie die Polizei in Wismar am Mittwoch mitteilte. Es sind Nachkommen von Tieren, die vor Jahren aus einer Zucht in der Region ausgebüxt waren. Nandus sind in Südamerika heimisch, ihre Fleisch gilt als Delikatesse. Ein Autofahrer alarmierte die Polizei über den gefährlichen „Familienausflug“. Die Beamten scheuchten die Tiere zurück auf den Acker hinter dem Wildschutzzaun und verschlossen das Tor. Weder Menschen noch Tiere seien zu Schaden gekommen, hieß es.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Christoph Lanske gewinnt Großen Preis in Neu Benthen - Juliane Weihs feiert Doppelsieg.

15.08.2012

Sex-Filmer haben in Gadebusch für einen Polizeieinsatz gesorgt. Ein Anwohner hatte am Montag die Beamten alarmiert, weil er von einem verlassenen Grundstück Schmerzensschreie hörte, wie die Polizeiinspektion Wismar am Dienstag mitteilte.

14.08.2012

Polizisten haben an der A 20 am Donnerstag einen herrenlosen Bootsanhänger samt Motorboot gefunden.

26.07.2012