Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Neue Ausstellung zeigt 18 Fluchtorte an der Grenze
Lokales Nordwestmecklenburg Neue Ausstellung zeigt 18 Fluchtorte an der Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 25.05.2016
Im Grenzhus in Schlagsdorf eröffnet am Sonntag eine neue Sonderausstellung. Quelle: Dirk Hoffmann

Das Grenzhus in Schlagsdorf eröffnet am Sonntag, 29. Mai, um 11 Uhr eine neue Sonderausstellung. Sie trägt den Titel „18 Fluchtorte – Ratzeburger See bis Boizenburg 1976 - 1989“. „Aus den Ermittlungsakten der Staatssicherheit wurden 18 exemplarische Fotos von den Fluchtorten an der innerdeutschen Grenze zwischen Ratzeburger See und Elbe ausgewählt. Sie verweisen zugleich auf 18 Schicksale von Menschen, die eine Flucht aus der DDR wagten“, erklärt Grenzhusleiter Andreas Wagner. Die Fotos bilden, so Wagner, den Blick der Ermittler auf den Schauplatz des Geschehens ab und waren nie für die Öffentlichkeit bestimmt. „Doch indem wir sie ausstellen, offenbaren sie weitere Aussagen: Die Fotos bezeugen die Abschreckung und Gewalt des DDR-Grenzregimes, aber auch den Eigensinn und Freiheitswillen vieler DDR-Bürger, der Enge und Bevormundung durch Partei und Staat zu entfliehen“, erläutert der Leiter der Informationsstätte zur Geschichte der innerdeutschen Grenze. Nach seiner Auskunft scheiterten elf der 18 Fluchtversuche. Menschen wurden verhaftet, ein Mann starb durch eine Selbstschussanlage, die die DDR montieren ließ.

Öffnungszeiten: montags bis freitags 10 bis 16.30 Uhr, sonnabends und sonntags 10 bis 18 Uhr. Eintrittspreis: vier Euro

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Sandbank vor Boltenhagen lassen sich Seehunde und Kegelrobben beobachten.

25.05.2016

Kinderschutzbund spricht von Skandal / Grevesmühlen kein Einzelfall / Linke fordert zusätzliche Stellen.

25.05.2016

Landrätin soll neues Konzept erarbeiten / Meinungen der Fraktionen unterschiedlich.

25.05.2016
Anzeige