Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Neue Rekorde bei Schönbergs Jobmotor
Lokales Nordwestmecklenburg Neue Rekorde bei Schönbergs Jobmotor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 04.01.2018
Freuen sich aufs Büro und neue Bestmarken: die Palmberg-Geschäftsführer Torsten Utz (58, l.), Uwe Blaumann (60), Nicole Eggert (40) und Julianne Utz (29, r.). Quelle: Foto: Jürgen Lenz

Das Schönberger Unternehmen Palmberg geht ins neue Jahr mit einem Umsatzrekord, mehr Mitarbeitern als je zuvor und vollen Auftragsbüchern. 96,5

Millionen Euro erwirtschaftete der Büromöbelhersteller 2017. Das sind 2,4 Millionen Euro mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016. Und die Zeichen stehen gut, dass der Betrieb 2018 eine neue Bestmarke erreichen wird. „Die 100 Millionen wollen wir knacken. Alles andere wäre unsportlich“, sagte gestern Uwe Blaumann. Er leitet das Schönberger Erfolgsunternehmen seit Anfang 2017 nicht nur, wie zuvor, mit Torsten Utz, sondern auch mit seiner Tochter Nicole Eggert und mit Utz’ Tochter Julianne. „Wir haben schon etliche Aufgaben abgegeben“, erläutert Uwe Blaumann. „Es läuft sehr gut.“

Dieser Einschätzung stimmen die beiden Nachfolgerinnen zu. „Nach einem Jahr sind wir in vielen Themen schon tief drin“, sagt Julianne Utz. Die 29-Jährige und ihre 40-jährige Kollegin Nicole Eggert haben sich in weitere Prozesse im Unternehmen eingearbeitet, sie analysiert und Mitarbeiter in allen Bereichen kennengelernt. 520 Frauen und Männer beschäftigt die Palmberg Büroeinrichtungen und Service GmbH jetzt – mehr als je zuvor.

Bald könnten es noch mehr werden. „Wir suchen weitere Mitarbeiter“, sagt Nicole Eggert. Eine Bewerbung sei jederzeit lohnend. „Egal in welchem Bereich“, erläutert die Geschäftsführerin des Unternehmens, das sich ab diesem Jahr verstärkt auf Jobmessen und Jobbörsen präsentieren wird.

Arbeit für die Beschäftigten hat Palmberg in jedem Fall. Uwe Blaumann berichtete gestern: „Wir gehen mit einem noch nie dagewesenen Auftragsbestand von über 20 Millionen Euro ins neue Jahr.“ Klar sei, dass 2018 Überstunden nötig seien und auch an dem einen oder anderen Sonnabend gearbeitet werde. Kunden sollten nicht lange auf ihre bestellten Büromöbel warten. „Wir dürfen den Kunden auf keinen Fall im Stich lassen“, betonte Uwe Blaumann gestern.

Der um ein Vielfaches gestiegenen Nachfrage nach Akustikelementen von Palmberg kommt die Firma mit ihrem Werk 2 in Schönberg nach – und ab Ende dieses Jahres mit einem neuen Werk, das sie in der Nachbarstadt Rehna bauen lässt. Es wird den Betrieb um 5025 Quadratmeter Produktionsfläche sowie 650 Quadratmeter Büro- und Ausstellungsfläche erweitern.

Doch damit soll für Palmberg das Ende des Wachstums noch nicht erreicht sein. Uwe Blaumann sagte gestern: „Ich gehe davon aus, dass wir in drei Jahren noch einmal bauen.“ Dann soll es wieder in Schönberg sein. „Ich möchte gerne auch an die Autobahn“, sagt der in Schönberg aufgewachsene Firmenchef und fügt mit einem Schmunzeln hinzu: „Damit wir direkt zu sehen sind.“

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister lädt Einwohner zu Infogespräch ein.

04.01.2018

Am 17. Januar gibt es im Rathaus Diskussionen und Foren rund um Fragen, die Senioren bewegen.

04.01.2018

Karow ist ein Ortsteil der Gemeinde Dorf Mecklenburg, zwischen der Hansestadt Wismar und Bad Kleinen gelegen. 834 Menschen leben in dem kleinen Dorf.

04.01.2018
Anzeige