Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Neuer Kindergarten in Sicht Dassow feiert Richtfest für Kita
Lokales Nordwestmecklenburg Neuer Kindergarten in Sicht Dassow feiert Richtfest für Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 05.07.2017
Schützlinge der Kita „Deichspatzen“ verfolgen das Richtfest für einen neuen Kindergarten in Dassow. Quelle: Fotos: Jürgen Lenz
Dassow

Eltern freuen sich auf neue Kitaplätze in Dassow. Das berichtet Yvonne Wulff, Leiterin der bereits bestehenden Kindertagesstätte „Deichspatzen“. Die Freude der Eltern hat einen triftigen Grund: Seit Jahren gibt es zu wenige Betreuungsplätze. Einigen betroffenen Müttern trieb das schon die Tränen in die Augen. Entlastung bringt der Bau eines neuen Kindergartens, dessen Richtfest die Stadt nun feierte. Fünf Gruppen mit je 15 Mädchen und Jungen werden in dem zweistöckigen Haus betreut werden.

in der Bahnhofstraße / Eltern freuen sich auf Betreuungsplätze.

Schützlinge der Kita „Deichspatzen“ sangen auf der Baustelle in der Bahnhofstraße ein Ständchen, bei dem sich jeder Gast angesprochen fühlen konnte: „Hallo, hallo, schön dass Du da bist.“ Das zweite Lied galt den Arbeitern: „Wer will fleißige Handwerker seh’n.“ Damit durfte sich Alexander Bork angesprochen fühlen. An diesem Tag ließ der Zimmerer seine Arbeit allerdings für ein paar Minuten ruhen. Er bekam die Aufgabe, den Richtspruch zu verlesen. Das machte Alexander Bork dann auch gerne auf dem Dach, während ihm die amtierende Bürgermeisterin Annett Pahl (SPD-Fraktion) und der Geschäftsführer des Trägervereins „Jugendhilfezentrum Käthe Kollwitz Rehna“, Holger Glatz, zur Seite standen.

Der Verein bietet nach Glatz’ Auskunft bereits 36 Krippenplätze, 136 Kindergartenplätze und 100 Hortplätze in Dassow. Warum die Stadt Bauherr der neuen Kita ist und nicht der Verein, erklärte Holger Glatz vor gut einem Jahr: „Die Stadt hat mehr Chancen auf Fördermittel und vor allem auf schnellere als der Verein.“ Bürgermeister Jörg Ploen (SPD) sagt damals: „Wir hoffen, einen Großteil mit Fördermitteln zu finanzieren.“ Das hat geklappt. Ein Zuschuss der Europäischen Union deckt 79 Prozent der 2,238 Millionen Euro, die die neue Kita in Dassow kosten soll. Den Gästen des Richtfestes erläuterte die amtierende Bürgermeisterin: „Wir haben eine große Förderung bekommen, sonst wäre der Bau des Kindergartens so nicht möglich gewesen.“ Annett Pahl erinnerte bei der Gelegenheit: „Der Bau des Kindergartens war auch ein großes Anliegen unseres Bürgermeisters Jörg Ploen, der dafür viel gekämpft hat.“ Er konnte seit einer schweren Erkrankung vor einem Jahr seine ehrenamtliche Arbeit noch nicht wieder aufnehmen.

Über den Fortschritt der Bauarbeiten sagt die stellvertretende Bürgermeisterin: „Es geht zügig voran.“Eröffnen soll die neue Kita, wie vor Baubeginn geplant, im Frühjahr 2018.

Yvonne Wulff sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir endlich mehr Platz kriegen.“ Die stellvertretende Landrätin Karla Krüger (SPD) stellte in ihrer Richtfestrede die Kinder in den Mittelpunkt. Annett Pahl nannte die Kleinen „die Wichtigsten am heutigen Tag.“

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinden fördern Lehrgänge mit 270 Euro pro Platz.

05.07.2017

Ab Ende Juli fahren mehr Busse über die Dörfer.

05.07.2017
Nordwestmecklenburg Großes Dorffest mit Umzug, Tanz und Feuerwerk - Reuter-Feier in Roggenstorf

Mit Kutschen und historischen Kostümen begeht die Gemeinde den 200. Geburtstag von Luise Reuter. Die Frau des Dichters war in Roggenstorf aufgewachsen. Geboren wurde sie 1817 in Grevesmühlen.

05.07.2017