Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Neuer Ort für Konzerte: Musiker aus Venezuela spielen in Scheune
Lokales Nordwestmecklenburg Neuer Ort für Konzerte: Musiker aus Venezuela spielen in Scheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 31.05.2016
Aus Venezuela kommt die Musikgruppe Hansacriollo nach Schattin. Sie gestaltet das erste Konzert in der Erlebnisscheune. Quelle: Wolfgang Maxwitat

Zum ersten Mal ist die Erlebnisscheune in Schattin Schauplatz eines Konzertes. Die Gruppe Hansacriollo spielt auf dem Groot Schünenboden der Scheune, die die einheimische Familie Koop restauriert und im Herbst vorigen Jahres eröffnet hat. Das Gastspiel der Musiker aus Venezuela beginnt am kommenden Freitag, 3. Juni, um 19 Uhr.

„Besonders freue ich mich, dass ich mit der Fördergesellschaft der Musikhochschule Lübeck als Auftakt zu einer neuen Zusammenarbeit ein so vielversprechendes Konzert vereinbaren konnte“, sagt Norbert Koop, der zusammen mit seiner Frau Frauke den „Hof Alte Zeiten“ in Schattin betreibt. Weitere Konzerte und Veranstaltungen mit der Musikhochschule habe er bereits geplant. Für die Premiere am kommenden Freitag kündigt Norbert Koop an: „Bei diesem Konzert mit den neun Musikern aus Venezuela werden wir in der Pause Empanadas, eine Spezialität aus Venezuela, anbieten.“

Hansacriollo ist eine Initiative junger venezolanischer Musiker, die in Lübeck wohnen und ihre Ausbildung an der dortigen Musikhochschule absolviert haben. Sie lernten sich über ein musikalisch-soziales Projekt mit dem Namen „El Sistema” kennen. Es gibt Kindern und Jugendlichen in dem südamerikanischen Land die Möglichkeit Musik zu lernen und wird vom Staat finanziert. Die Mitglieder von Hansacriollo spielten in den wichtigsten Jugendorchestern ihrer Heimat: dem „Teresa Carreño Jugendsinfonieorchester von Venezuela“ und dem „Jugendsinfonieorchester von Caracas.“ Im November 2014 trat die Gruppe erstmals in Hamburg auf. Sie spielte auf dem Festival „Lateinamerikanischer Herbst“.

Hansacriollo hat sich als Ziel gesetzt, die venezolanische Musik in Deutschland zu verbreiten. Die Musiker spielen die Stücke in einer ungewöhnlichen Besetzung mit Cuatro, Maracas, Gitarre, Oboe, Bratsche und Trumpet, Violoncello und Querflöte. So ergänzen sie ihre Studien in Lübeck, ohne ihre Herkunft zu vergessen.

Eine weitere Veranstaltung in der Erlebnisscheune hat Norbert Koop schon geplant. Er kündigt an: „Bereits zum zweiten Mal tritt die Schönbarger Späldäl am 9. und 10. Juli auf.“ Das erste Mal spielte die niederdeutsche Bühne im November 2015 auf dem Groot Schünenboden. Diesmal führt sie nach Koops Auskunft das Lustspiel „Dat Mannswiew un de lütte Ünnerschied“ von Rudolf Korf und Marion Balbach auf. Das Gastspiel am Sonnabend, dem 9. Juli, beginnt um 19.30 Uhr, die Vorstellung am Sonntag, dem 10. Juli, um 16 Uhr.

Konzert Hansacriollo 4. Juni 19 Uhr. Eintritt inklusive Begrüßungssekt 15 Euro. Kontakt 038821/66492.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Fortschreibung des Regionalen Raumentwicklungsplanes (RREP) steht das Thema Energie derzeit bei vielen Gemeinden auf der Tagesordnung – so auch in Testorf-Steinfort.

31.05.2016

In der Sommerzeit werden Kinder von 7 bis 16 Uhr betreut / Zusätzliche Kosten entfallen auf die Eltern nur, wenn sie ihr Kind früher bringen oder später holen wollen.

31.05.2016

Am Sonnabend ist es wieder soweit / Das große Kinderfest in Wotenitz findet von 10 bis 16 Uhr statt.

31.05.2016
Anzeige