Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Neun Azubis beginnen bei Arla in Upahl
Lokales Nordwestmecklenburg Neun Azubis beginnen bei Arla in Upahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 04.08.2016
Mette Toft (l.), Standortleiterin bei Arla in Upahl, mit den neun neuen Auszubildenden Laura Neubauer, Jochen Gosch, Florian Jäger, Jan Spatta, Jan Ole Manke, Alexander Scholz, Jonas Griephan, Hanne Abromeit und Lukas Renner (v. l. n. r.). Quelle: Arla Foods

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods freut sich über Fachkräftenachwuchs: Am 1. August sind neun junge Frauen und Männer mit einer Ausbildung am Standort Upahl ins Berufsleben gestartet. Zu den neuen Auszubildenden gehören zwei Mechatroniker, eine Milchtechnologin, vier Milchtechnologen, eine milchwirtschaftliche Laborantin und ein milchwirtschaftlicher Laborant. Somit sind es 25 Auszubildende, die aktuell bei Arla in Upahl in den jeweiligen Lehrjahren ihre Berufsausbildung absolvieren.

„Ihr habt euch für eine Ausbildung in einer Molkerei entschieden und es freut mich sehr, dass es eine Molkerei der Arla Foods ist“, versichert Mette Toft, Standortleiterin in Upahl. „Von jedem Azubi – wie auch von jedem unserer Mitarbeiter – erwarten wir Wissbegier, Teamgeist und Einsatz. Auch ihr könnt in der Firma viel bewirken, wenn ihr mit Feuereifer bei der Sache seid.“ Mette Toft ist Dänin und seit März am Standort Upahl/Karstädt. Eins gibt sie den Azubis vorab mit auf den Weg: „Eine fundierte Ausbildung ist das beste Kapital. Eine hervorstechende Eigenschaft von euch sollte die immerwährende Bereitschaft zum Lernen sein.“ Dabei geht sie mit gutem Beispiel voran: Gerade lernt Mette Toft fleißig Deutsch.

Für die neun Einsteiger begann der erste Arbeitstag mit einer Begrüßungsveranstaltung, mit der sie in den Arla-Standort Upahl aufgenommen wurden. Danach folgten die Vorstellungen der einzelnen Abteilungen sowie eine Besichtigung der gesamten Molkerei und ein Fototermin. Mette Toft macht ihren Schützlingen Mut: „Ihr steht noch ganz am Anfang eurer Karriere. Ihr werdet in eurer Ausbildung und auch danach noch sehr viel lernen. Mein Tipp: Geht neugierig und offen an eure Aufgaben heran, und bewahrt euch den Wissensdurst ein Leben lang – dann werdet ihr Erfolg haben.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

130 Hektar groß ist die Fläche zwischen Wismar und Hornstorf.

04.08.2016

Streckenweise glich der Radweg zwischen Grevesmühlen und Börzow einem Hindernisparcours. Die Wurzeln der Bäume hatten die Asphaltdecke an zahlreichen Stellen angehoben.

04.08.2016

Franz-Josef Boge ärgert sich über die Verwaltung in Klütz.

04.08.2016
Anzeige