Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg PC-Spiele in Sporthalle umgesetzt
Lokales Nordwestmecklenburg PC-Spiele in Sporthalle umgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 21.04.2017

Bereits in den Winterferien konnten Mädchen und Jungen, die in der Gemeinde Lüdersdorf wohnen, erleben, wie es gelingen kann, Computerspiele in die reale Welt umzusetzen. An zwei Tagen in den Osterferien führten die Jugendsozialarbeiterin Filiz Ceker und die Schulsozialarbeiterin Diana Pagel diese Idee weiter.

Zunächst konnten die Ferienkinder im Kinder- und Jugendtreff „Komma7“ in Lüdersdorf mit Filiz Ceker und Diana Pagel einige Jump-and-Run-Spiele am Computer und an der Wii-Spielekonsole ausprobieren.

Dann wurden in der Sporthalle in Wahrsow verschiedene Parcours und Level aufgebaut. Springen, Laufen, Verstecken, Abwerfen, Klettern, Punkte sammeln: Das Toben stand für 25 Sportler im Vordergrund.

An einem anderen Tag nahmen 15 Kinder das Angebot des Ferienprogramms wahr, Osterbasteleien zu gestalten. Dabei wurden verschiedene Materialien wiederverwertet, wie zum Beispiel alte Eierkartons oder Reste von Wachsmalstiften. „Die Ergebnisse konnten sich auf jeden Fall sehen lassen und die kleinen Künstler konnten tolle Werke mit nach Hause nehmen“, erläutert Diana Pagel.

Zum Abschluss des viertägigen Osterferienprogramms in der Gemeinde Lüdersdorf wurde es noch einmal sportlich. Gemeinsam fuhren die Mädchen und Jungen nach Lübeck zum Bowlen – nicht um eine ruhige Kugel zu schieben, sondern um dort möglichst viele Pins abzuräumen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frühling ist da. Überall erwacht die Natur auch in der Schaalseeregion. Doch wer weiß schon immer ganz genau, was da blüht, kreucht oder fliegt, singt oder schnattert?

21.04.2017

Thomas Raufeisen liest im Grenzhus aus seiner Biografie.

21.04.2017

Die Integrationsbeauftragte des Landes, Dagmar Kaselitz, stand Flüchtlingen und Helfern Rede und Antwort.

21.04.2017
Anzeige