Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Polizei kontrolliert Tempo und Licht
Lokales Nordwestmecklenburg Polizei kontrolliert Tempo und Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.01.2018
Grevesmühlen

Um Geschwindigkeit und Licht drehen sich die themenorientierten Kontrollen der Polizei im Januar.

Obwohl sich die Sicherheit im Straßenverkehr in MV in den vergangenen 20 Jahren deutlich verbessert hat, musste in den letzten zwei Jahren ein Anstieg der Verkehrsunfallopfer festgestellt werden.

Um diesen Trend abzuwenden, soll mit gezielten Kontrollen auf Fehlverhalten im Straßenverkehr hingewiesen und somit das Unfallrisiko gemindert werden.

Mit 966 Verkehrsunfällen im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock – hierzu gehört die Region Grevesmühlen – war überhöhte Geschwindigkeit eine der Hauptunfallursachen (ein Plus von 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

Durch unangemessene Geschwindigkeit kommt es zudem zu den schwersten Personenschäden. In der Hansestadt Rostock ist die Zahl der Verkehrsunfälle durch überhöhte Geschwindigkeit im Jahr 2016 sogar um 25 Prozent auf insgesamt 121 Unfälle gestiegen. Zum Vergleich: Im Jahr 2015 ereigneten sich 97 Unfälle mit dieser Ursache.

In Nordwestmecklenburg ereigneten sich im Jahr 2016 insgesamt 5420 Verkehrsunfälle. Hauptursachen bei Verkehrsunfällen mit Personenschäden sind Vorfahrt/Vorrang (2016: 75), nicht angepasste Geschwindigkeit (65), falsches Abbiegen (47), Alkohol und Drogen am Steuer (41) sowie falsches Überholen (24) Einen weiteren Kontrollschwerpunkt werden Fahrradfahrer darstellen – insbesondere Schulkinder. Fehlendes Licht, gerade in der dunklen Jahreszeit, sorgt immer wieder für gefährliche Situationen auf den Schulwegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die Mittagszeit rempelte am Neujahrstag ein alkoholisierter Fahrzeugführer auf dem Rastplatz Schönberger Land der Autobahn 20 beim Einparken einen anderen Pkw.

02.01.2018

Am Ortseingang von Boltenhagen sollen Fläche für den „Park-and-Ride“-Betrieb befestigt werden / Kosten: fast 120000 Euro.

02.01.2018

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht: Die von der Landesregierung versprochene Reduzierung der Kita-Gebühren in Mecklenburg-Vorpommern um 50 Euro wird ab Januar auch in Grevesmühlen umgesetzt.

02.01.2018