Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Polizei sucht Zeugen für Fahrt unter Alkohol
Lokales Nordwestmecklenburg Polizei sucht Zeugen für Fahrt unter Alkohol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 19.08.2017
Wismar

Die Polizei sucht Zeugen für eine Trunkenheitsfahrt und weitere möglicherweise Geschädigte. Laut Polizeibericht machte ein Zeuge die Beamten am Freitag gegen 12.20 Uhr auf einen Pkw Ford Mondeo aufmerksam, der zwischen Hafen und Schiffbauerdamm unterwegs war. Nach ersten Informationen fuhr der 62-jähriger Fahrer von der Wasserstraße in Richtung Kreuzung Schiffbauerdamm in auffälliger Fahrweise. Der Pkw soll mehrfach auf die Gegenfahrbahn gekommen sein und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Im Bereich der Kreuzung sollen Fußgänger auf einer Verkehrsinsel dem Pkw ausgewichen sein. Die Polizei konnte den offensichtlich alkoholisierten Fahrer am Parkplatz Am Westhafen stellen. Dieser verweigerte zunächst sämtliche Alkoholtests, sodass eine richterliche Anordnung eingeholt werden musste. Erst in der Polizeidienststelle willigte der Mann in einen Atemalkoholtest ein. Ergebnis: mehr als drei Promille. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die durch den Ford-Fahrer möglicherweise gefährdet wurden, sich bei der Polizei in Wismar unter Telefon ☎ 03841 / 20 30 zu melden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat zwei 18-jährige Männer gestellt, die unter dem Verdacht stehen, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gezeigt oder verwendet zu haben.

19.08.2017

Ein bizarrer Streit unter Betrunkenen mit schlagenden Frauen und Schüssen aus der Schreckschusspistole war Auslöser für einen Polizeieinsatz am späten Freitagabend.

19.08.2017

Dorf Mecklenburg. Am ersten September-Wochenende treffen sich traditionell Oldtimerfreunde auf dem Gelände des Kreisagrarmuseums in Dorf Mecklenburg.

19.08.2017
Anzeige