Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Polizei warnt vor Paketbetrug
Lokales Nordwestmecklenburg Polizei warnt vor Paketbetrug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.09.2017
Wismar/Grevesmühlen

Weitere Betrugsfälle in Grevesmühlen: Am Donnerstag meldete sich eine 89-jährige Frau bei der Polizei und teilte mit, dass ihr Klingelschild mit einem fremden Namen überklebt worden sei. Im Briefkasten habe sich zudem eine Paketzustellkarte befunden. Allerdings nicht an ihre Person gerichtet, so die ältere Dame, sondern auf den Namen, der auf ihrer Klingel angebracht worden sei. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges ein. Bereits zuvor wurde ein Fall von Paketbetrug in Grevesmühlen bekannt. Dabei meldete sich eine Mitarbeiterin eines Paketdienstes bei der Polizei. Vor einem Wohn- und Geschäftshaus wurde sie von einem dunkelhäutigen Mann abgefangen. Dieser habe sich als dort wohnhaft und als Empfänger von zwei Paketen ausgegeben. Die Postbotin händigte ihm die Pakete gegen Vorlage eines niederländischen Passes aus.

Beim Paketbetrug bestellen Täter wertintensive Ware unter falschem Namen an fremde Adressen. Zum Liefertermin, den sie online mitverfolgen, überkleben sie Klingelschilder mit „eigenem“ Namen und fangen den Postboten ab.

Auch Trickbetrüger sind im Kreis unterwegs. Betrüger geben sich als Staatsanwälte aus. Ein 87-Jähriger aus Kalkhorst wandte sich kürzlich an das Polizeirevier Grevesmühlen. Er teilte mit, ein Schreiben der angeblichen Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main bekommen zu haben. Darin wurde mit einer „Ersatzfreiheitsstrafe“ gedroht, falls die geforderte Summe in Höhe von 18 600 Euro nicht gezahlt würde. Der Mann verhielt sich richtig, nahm keine Zahlung vor und erstattete eine Anzeige.

Infos: www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 3. Oktober werden traditionell um 11 Uhr in der Grevesmühlener Malzfabrik die Namen der diesjährigen Preisträger des inzwischen 32. Kreisfotowettbewerbs verkündet.

29.09.2017

Im September weniger Arbeitslose in Grevesmühlen.

29.09.2017

Bioladen & Bistro „Stellshagen & Meer“ in Tarnewitz sagt Müll den Kampf an.

29.09.2017