Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Rekord bei Sammeln für Jugendwehr
Lokales Nordwestmecklenburg Rekord bei Sammeln für Jugendwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 17.05.2017

Einen Rekord hat die vierte Metall- und Schrottsammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Dassow zu Gunsten der Jugendwehr gebracht. 65 Tonnen kamen zusammen, wie der Verein nun mitteilte. Er lobt: „Durch die unglaubliche Spendenbereitschaft der Dassower Bürger und in perfektem Zusammenspiel mit den Firmen LSH (Lübecker Schrotthandel GmbH), Otto Dörner, Burchardt und Meirohnke konnten zehn große Container mit Schrott und diverse kleine Container mit sortierten Metallen befüllt und abtransportiert werden.“ Zum Ergebnis entscheidend beigetragen hätten die von Jahr zu Jahr verbesserte Logistik beim Abholen bei den Spendern und die zahlreichen fleißigen Unterstützer beim Befüllen der Container. Das Rekordergebnis sei allein durch die Hilfe der Dassower Bürger und der vielen freiwilligen Helfer erzielt worden. Dafür sei der Förderverein dankbar. Er hoffe auch in 2018 auf die Mithilfe.

Die Metall- und Schrottsammlungen in den vorigen Jahren ermöglichten unter anderem den Kauf von Übungsmaterial für die Dassower Jugendwehr und deren Teilnahme am Landeszeltlager. Bei den Investitionen spricht sich der 60 Mitglieder zählende Förderverein nach Auskunft des Vorsitzenden Sascha Kuhfuß eng mit der Feuerwehr ab. Erklärte Ziele des Vereins sind das Feuerwehrwesen, die Kameradschaft, die Jugendabteilung und die Öffentlichkeitsarbeit der Dassower Feuerwehr zu fördern. Er will auch dabei helfen, Ausrüstungsgegenständen anzuschaffen, die nicht zur gesetzlichen Mindestausstattung gehören.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mögen Sie Musik, Sport oder doch lieber Entspannung? Egal, an diesem Wochenende ist für alle etwas dabei.

17.05.2017

Wer die urwüchsige Steilküste in Boltenhagen-Redewisch kennenlernen will, kann diesen Lebensraum mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Astrid Appel erkunden.

17.05.2017

Grevesmühlener Reuter-Schule belegt Platz 4 bei Olympiade.

17.05.2017
Anzeige