Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Rettungsfrist wird eingehalten
Lokales Nordwestmecklenburg Rettungsfrist wird eingehalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.03.2018
Grevesmühlen

Für die Betroffenen ist es eine Ewigkeit, für die Retter Alltag: Die Zeit, bis ein Rettungswagen in Nordwestmecklenburg am Einsatzort eintrifft, liegt bei nicht einmal zehn Minuten. „Im vergangenen Jahr betrug die Frist im Durchschnitt neun Minuten und fünfzig Sekunden. Dann war das erste geeignete Rettungsmittel am Notfallort angekommen“, teilt die Kreisverwaltung auf Anfrage mit. Insgesamt gab es 15303 Einsätze im Landkreis.

Damit werde die Hilfsfrist von zehn Minuten erfüllt, die das Rettungsdienstgesetz des Landes vorschreibt. Das hat eine aktuelle Auswertung der Einsatzdaten der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg für 2017 ergeben. Anlass dafür war die Antwort der Regierung auf eine sogenannte Kleine Anfrage im Landtag gewesen. Danach soll der Rettungsdienst in Nordwestmecklenburg durchschnittlich 10,33 Minuten bis zum Eintreffen benötigen. Für andere Kreise habe das Land noch längere Zeiten angegeben, für Vorpommern-Rügen etwa 12,3 Minuten. Im MV-Vergleich bedeutet dies der vorletzte Platz .

Schlechter sei nur der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit einer Eintreffzeit von 13,2 Minuten. Der Landesdurchschnitt liegt bei 10,7.

„Mit den neu ermittelten Zahlen sind die von der Landesregierung veröffentlichten Angaben zur Einhaltung der Hilfsfristen zumindest für Nordwestmecklenburg überholt“, erklärt die Verwaltungsspitze.

Ihrer Auffassung nach haben die vom Land angegebenen Zahlen ein unvollständiges Bild der tatsächlichen Qualität und Rechtzeitigkeit von Hilfeleistungen abgegeben.

Die Angaben der Landesregierung hätten sich lediglich auf den Einsatz von Rettungswagen bezogen und beispielsweise den Einsatz von Notarztfahrzeugen ausgeblendet. In der Praxis zeige sich jedoch ein anderes Bild. Da würde häufig der Notarzt vor dem Rettungswagen eintreffen und sofort mit der Behandlung des Patienten beginnen.

Haike Werfel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

33. Auflage des Kreisfotowettbewerbs startet.

13.03.2018

Unterlagen für Briefwahl können in Scheuerstraße 2 beantragt werden.

13.03.2018

Mit der Vorsorgevollmacht räumt eine Person einer anderen das Recht ein, in einzelnen oder allen Angelegenheiten in seinem Namen stellvertretend zu handeln.

13.03.2018