Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Rock- und Metalklänge begeistern
Lokales Nordwestmecklenburg Rock- und Metalklänge begeistern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 18.08.2017

Die Fans von Rock- und Metalklängen hatten gestern Abend ihren Spaß im Gewerbegebiet Nordwest auf der Freifläche neben der inzwischen insolventen Firma Milltech. Dort stieg das 1. Megalith Open Air. Sechs Bands rockten die Bühne, den Anfang machte „Godzkill“ aus Neubrandenburg. Das Quartett überzeugte mit fetten Old School Riffs, groovigen Rythmen und durchdringendem Gesang. Für richtig gute Stimmung sorgten auch „Seven Thorns“ mit ihren harten Gitarrenklängen, die auf Einladung von Veranstalter Ronald Riehl aus dem dänischen Kopenhagen nach Grevesmühlen angereist waren.

Haben Spaß bei ihrem Auftritt beim Megalith Open Air in Grevesmühlen: Samuel Wiegert und Theo Bormann von „Godzkill“ aus Neubrandenburg.

Heute Nachmittag geht die Party weiter. Die Tageskarte kostet 18 Euro. Einlass ist um 16 Uhr, die erste Band spielt um 17.30 Uhr. „Grober Knüppel“ als Haupt-Act hat kurzfristig abgesagt, mit dabei sind heute „ZenZenKlang“ aus Lübeck, „Gehasst, Verdammt, Vergöttert 28“ „Der Dunkle Kloth“ aus Boltenhagen und „Cadilläc Blood“ aus Wismar. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nordwestmecklenburg Ungelöst: Ein mysteriöser Kriminalfall aus dem Jahr 1979 - Die Suche nach Karin Grabowskis Mörder

1979 verschwand Krankenschwester Karin Grabowski auf dem Weg von Bernstorf nach Grevesmühlen. Tage später wird die Leiche der jungen Frau entdeckt. Der Mörder wird nie gefunden. Was bleibt, ist ein Verdacht.

18.08.2017

In der Saison wird es eng für Fußgänger und Radfahrer.

18.08.2017

Heute Abend wird der Park des Kulturguts in Dönkendorf ab 18 Uhr wieder zum Musiktheater.

18.08.2017
Anzeige