Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg SPD lädt zu Debatte über Nahverkehr
Lokales Nordwestmecklenburg SPD lädt zu Debatte über Nahverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 11.01.2018
Grevesmühlen

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Nordwestmecklenburg wird ab dem 1. Februar auf eine neue Stufe gestellt. Das alte Tarifsystem – jede Fahrt kostet bislang vier Euro – wird durch ein Zonensystem ersetzt. Der Landkreis hofft, dass langfristig das Defizit des ÖPNV, das sich aktuell auf mehr als vier Millionen Euro beläuft, zumindest gesenkt werden kann.

Die SPD Nordwestmecklenburg bietet in den nächsten Tagen Gesprächsrunden zum Thema ÖPNV an. So am Mittwoch, 17. Januar, um 19 Uhr in der Darre der Malzfabrik in Grevesmühlen. „Mit regionalen Veranstaltungen zum Nahverkehr wollen wir mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, über die wichtigsten Schwerpunkte im Nahverkehrs- und Tarifkonzept informieren und Anregungen und Hinweise aufnehmen, wie wir zukünftig noch besser werden können“, teilen die Sozialdemokraten mit.

Termine: Mittwoch, 17. Januar, 19 Uhr in Grevesmühlen im Beratungsraum Darre in der Malzfabrik Dienstag, 23. Januar, 19 Uhr in Wismar im Technologiezentrum am Alten Holzhafen 19 Mittwoch, 31. Januar, 19 Uhr in Gadebusch, Veranstaltungsraum der Freiwilligen Feuerwehr, Agnes-Karll-Straße 46 Als Ansprechpartner stehen Mitarbeiter der Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH und Kreistagsabgeordnete der SPD zur Verfügung.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitglieder des FC Schönberg setzen auf Kontinuität / Verein betreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit.

11.01.2018

„Krankenhaus und Irrenanstalt – der KCC ist durchgeknallt.“ Unter diesem Stichwort lädt der Klützer Carnevalsclub am Sonnabend, 10.

11.01.2018

Die Statistik weist für den Landkreis eindeutige Zahlen aus.

11.01.2018