Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Sagen am Dassower See
Lokales Nordwestmecklenburg Sagen am Dassower See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 25.10.2017
Dassow

Der Hauptausschuss der Stadt Dassow beschäftigte sich auf seiner vergangenen Sitzung unter anderem mit einem Konzept für Radwegeweisung in der Region, das die Gemeinde Kalkhorst entwickelt hat.

Es geht dabei um thematische Fahrradrundwege. Eine dieser Fahrradtouren, die auch den Fahrradtourismus in der Region weiter ankurbeln sollen, ist eine „Sagen-Tour“, die auf den Spuren lokaler Überlieferungen bis an den Dassower See führt.

Die Radtouren sollen mithilfe von Schildern markiert werden. Das soll möglichst noch vor Saisonbeginn 2018 erfolgen. Dassows Bürgermeisterin Annett Pahl (SPD) merkte an: „Grundsätzlich halten wir das für eine gute Idee. Gegenüber der Gemeinde Kalkhorst haben wir allerdings angemerkt, dass klar sein muss, dass man nicht direkt bis an den Harkenwall in Feldhusen und den Burgwall zwischen Klein und Groß Voigtshagen heranfahren kann.“ Es existieren keine öffentlichen Wege zu diesen beiden Sagen-Orten.

Der Harkenwall war einst ein mächtiger slawischer Burgwall, der von Störtebeker und seinen Leuten als Zuflucht genutzt worden sein soll. Der Burgwall, die sogenannte Quitzowburg, soll bis in die Neuzeit hinein genutzt worden sein.

am

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klaus Adjinski stellt während der Kreisschau aus / Züchter vermisst Konkurrenz.

25.10.2017

Das dringend sanierungsbedürftige Objekt ist für 220 100 Euro unter den Hammer gekommen / Stadt hat es ersteigert.

25.10.2017

Boltenhagen feiert „Lange Nacht der Kunst“ mit klassischen Konzerten, malendem Schauspieler und Gedichten.

25.10.2017
Anzeige