Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Sattelzug auf A 20 ausgebrannt
Lokales Nordwestmecklenburg Sattelzug auf A 20 ausgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 07.03.2018
Es entstand ein Sachschaden von rund 70.000 Euro. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Stadt Schönberg.
Lüdersdorf

Der Sattelzug-Lkw hatte in der Nacht gegen 1 Uhr in der Nähe von Lüdersdorf (Kreis Nordwestmecklenburg) Feuer gefangen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der weißrussische Fahrzeugführer bemerkte während der Fahrt, dass sein Sattelanhänger mit fast 24 Tonnen geladenen Aluminiumbarren Feuer gefangen hatte. Ihm gelang es noch rechtzeitig den Sattelschlepper abzukoppeln und so weiteren Schaden zu verhindern. Der Sattelanhänger jedoch brannte fast vollständig aus. Die Ladung wurde durch das Feuer gänzlich zerstört.

Zum Thema

Baustellen, Unfälle, Weiterbau: Hier erfahren Sie alles über die A20!

Es entstand ein Sachschaden von rund 70 000 Euro.

Die Autobahn musste beidseitig bis gegen 4 Uhr voll gesperrt werden, da zwischenzeitlich ebenfalls eine Gefährdung für den Gegenverkehr bestand. Auch später bestanden weiterhin Verkehrseinschränkungen. Der Fahrzeugverkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die Bergung des Fahrzeuges kann erst am Vormittag durchgeführt werden. Hierbei wird es erneut zur Sperrung der Richtungsfahrbahn Lübeck kommen.  

Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.  

Klicken Sie hier, um Schritt für Schritt zu erfahren, wie Sie sich als Verkehrsteilnehmer bei Stau auf der Autobahn verhalten sollten, damit eine Rettungsgasse entsteht. Diese kann im Zweifel Leben retten!
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!