Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schienen aus China für die Klützer Bahn
Lokales Nordwestmecklenburg Schienen aus China für die Klützer Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 10.07.2012
Quelle: Sylvia Kartheuser
Klütz

Sie haben eine lange Reise hinter sich, denn hergestellt wurden sie in China. "Das hat einen ganz einfachen Grund", erklärt Ludger Guttwein (50), Eigentümer der Bahnstrecke, "in Deutschland werden Schienen für S24 nicht mehr hergestellt."

Aus dem fernen Osten ging es per Schiff bis nach Hamburg und von dort in Containern auf Lastwagen nach Klütz. "Es sind die ersten chinesischen Schienen in Mecklenburg-Vorpommern, vielleicht sogar in ganz Deutschland", sagt Ludger Guttwein, der 1997 die Strecke von der Deutschen Bahn gekauft hatte.

Am 6. August soll eine Fachfirma aus Sachsen mit dem Verlegen der Schienen beginnen. Insgesamt werden 336 Tonnen Eisen verlegt plus etwa zehn Tonnen Kleinmaterial. 2004 musste der Betrieb von Klütz nach Grevesmühlen auf Normalspur eingestellt werden, da er nicht länger finanzierbar war. Nun soll die Strecke auf Schmalspur wenigstens zum Teil wiederbelebt werden.

kar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Veranstalter wie auch Teilnehmer des mittlerweile sechsten Aluman, wie der Triathlon in Anlehnung an den Ironman auf Hawaii genannt wird, haben eine tolle Veranstaltung in Grevesmühlen hingelegt.

07.07.2012

Auch drei Tage nach dem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Greifswald ist noch keine Entscheidung gefallen, ob es in Boltenhagen Neuwahlen geben wird. "Ich bin Bürgermeister bis zum Ende meiner Amtsperiode 2014", sagte Olaf Claus (parteilos) gestern auf Anfrage.

06.07.2012

Boltenhagen/Greifswald - Claus ist gleichzeitig Bediensteter im Amt Klützer Winkel - diese Doppelrolle ist nicht erlaubt, sagt das Oberverwaltungsgericht in Greifswald.

04.07.2012