Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg "Schlangenlinien-Bus": Fahrer saß betrunken am Steuer
Lokales Nordwestmecklenburg "Schlangenlinien-Bus": Fahrer saß betrunken am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 15.11.2016
Die Polizei zog den betrunkenen Busfahrer mit 1,1 Promille aus dem Verkehr. Quelle: dpa
Anzeige
Grevesmühlen

Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag, nach Angaben des Zeugen bewegte sich der Bus in Schlangenlinien. Die Polizisten konnten das Fahrzeug wenig später in Grevesmühlen stoppen und den Fahrer kontrollieren. Der 54-Jährige an Bord des "Schlangenlinien-Busses" hatte einen Atemalkoholwert von mehr als 1,1 Promille und durfte dementsprechend nicht weiterfahren.

Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Busfahrers und ordnete eine Blutprobe an. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer.

Bei dem 54-Jährigen handelt es sich um einen Mitarbeiter der Nahbus Gmbh. Das Busunternehmen teilte gestern mit, dass man den Vorfall außerordentlich bedauere. Allerdings würde es sich um einen Einzelfall handeln. Der Vorfall würde nun eingehend untersucht. Der 54-Jährige wurde nach Angaben der Geschäftsleitung sofort vom Dienst freigestellt. „Es werden arbeitsrechtliche Maßnahmen eingeleitet“, heißt es dazu. Und weiter: „Für das Fahren im Fahrbetrieb gilt im Unternehmen die Vorgabe von 0,0 Promille. Alle Mitarbeiter sind hierüber schriftlich belehrt.“ Neben unangekündigten Alkoholkontrollen unterhält das Unternehmen an den Betriebssitzen stationäre Atemalkoholkontrollgeräte, die bei Verdacht vor Dienstantritt zur Prüfung genutzt werden.

Die Fahrt vom Montag erinnert an einen Vorfall von vor drei Wochen, als ein Lkw-Fahrer mit mehr als drei Promille sein Fahrzeug auf der A 20 bei Lüdersdorf in den Graben gesetzt hatte. Der Mann hatte zuvor in Upahl Milchpaletten geladen und war anschließend mit seinem Sattelzug in Richtung Lübeck gefahren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Jury musste sich zwischen 44 Nominierten entscheiden: Marco Holter vom Alpakahof am Iserberg in Hamberge, Matthias Fett von der Schützenzunft Grevesmühlen ...

14.11.2016

4200 Euro für die Sanierung des Spielplatzes auf der Bürgerwiese sind bei der Sammlung von Grevesmühlens Bürgermeister Jürgen Ditz in der vergangenen Woche zusammengekommen.

14.11.2016

Der erstmals ausgelobte Erhard-Bräunig-Preis geht nach Friedrichshagen.

14.11.2016
Anzeige