Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schloss Tressow
Lokales Nordwestmecklenburg Schloss Tressow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 02.07.2016

1751 erwirbt Christian Günther von der Schulenburg, Hofkavalier von Hannover, die Güter Groß Krankow, Petersdorf, Köchelsdorf und Tressow aus der Konkursmasse des Rittmeisters Hans Caspar von Plessen.

1862 bis 1865 lässt Werner von der Schulenburg, der noch minderjährige Erbe, das spätklassizistische Herrenhaus Schloss Tressow erbauen. Bauführer ist der Schweriner Hofbaumeister Daniel, der kurz davor am Umbau des Schweriner Schlosses beteiligt war. Das Gebäude wurde auf einer Anhöhe mit Blick auf den See gebaut.

1879 erbt Friedrich von der Schulenburg das Gut von seinem Vater Werner. Er war ein großer Anhänger der Monarchie und zog sich nach deren Ende 1918 in Tressow zurück.

1925 überträgt Friedrich den Besitz seinem Sohn. Nach dem Empfinden Friedrichs einziger Tochter Elisabeth „Tisa“ von der Schulenburg entwickelte sich Tressow zu einer „Hochschule für Politik“. Die Ursachen zum Niedergang der Monarchie standen vor allem im Mittelpunkt.

1945 wurde die Familie durch die Bodenreform enteignet. Danach wurde das Schloss zur Schule für lernschwache Kinder. 1982 erhielt die Schule neue Gebäude in der Nähe des Herrenhauses.

2009 erwirbt Thorsten Krieger das Herrenhaus.

• Infos : www.schloss-tressow.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kurverwaltung will im Ostseebad einen Steg auf der Düne bauen / Einwohner sind geteilter Meinung.

02.07.2016

Am Freitag, 8. Juli, um 19.30 Uhr wird der Journalist und Fotograf Oliver Lück innerhalb des Klützer Literatursommers sein neues Buch „Flaschenpostgeschichten.

02.07.2016

Nach Enttäuschung über Zuschauerzahlen in Schönberg: Maack-Event verlängert Vertrag nicht.

02.07.2016
Anzeige