Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schmahl spendet für Feuerwehren
Lokales Nordwestmecklenburg Schmahl spendet für Feuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 04.08.2015
Spendenübergabe in Upahl mit Peter Hinrich Martens (2. v. l.), Axel Kirmße (3. v. l.) und Niko Schmahl (2. v. r.), dazu die Wehrführer Thomas Thiem (Rüting, links) und Frank Jahn (M.). Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Tolle Nachrichten für die Jugendwehren in Upahl und Rüting. Die Firma Landtechnik Schmahl hat den Jugendabteilungen der Wehren in Upahl und Rüting jeweils 1900 Euro übergeben.

Das Geld stammt unter anderem aus dem Erlös des Tags der offenen Tür im Juni. „Wir sind froh, dass wir funktionierende Feuerwehren in unserem Umfeld haben“, sagt Axel Kirmße, Innendienstleiter bei dem 40 Mitarbeiter starken Unternehmen. „Wir wollen es nicht hoffen, aber vielleicht brauchen wir auch einmal die Hilfe der Leute.“ Auch im Unternehmen sind Mitglieder der Feuerwehr angestellt. „Wenn die zum Einsatz müssen, dann müssen sie eben los. Wir schreiben nicht einmal eine Rechnung dafür“, sagt Axel Kirmße.

In Upahl soll die Spende unter anderem für ein großes Zelt verwendet werden. „Das brauchen unsere Jugendlichen, wenn sie unterwegs sind“, erklärt Upahls Gemeindewehrführer Frank Jahn. Zehn Mitglieder hat die Wehr im Jugendbereich. Für eine Gemeindewehr ist das eine beachtliche Anzahl. Frank Jahn freut sich über die Unterstützung der Firma, die ihren Sitz seit der Wende in Upahl hat. „Dabei geht es nicht nur um die finanzielle Hilfe, bei Schmahl werden auch die Feuerwehrleute unterstützt, das würde ich mir von anderen Firmen, in denen unsere Leute arbeiten, auch wünschen.“

Einfach ist es nicht, wenn die Mitarbeiter bei Alarm alles stehen und liegen lassen und auf unbestimmte Zeit verschwinden. Axel Kirmße: „Gerade in der Erntezeit müssen die Jungs ausrücken, wenn Maschinen in Gefahr sind. Aber so ist das nunmal.“

M. Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fraktion der Linkspartei hat am Montag unter Protest die nicht öffentliche Sondersitzung des Kreisausschusses verlassen.

04.08.2015

Viele Brandschutzmaßnahmen sind in der Schönberger Schule erforderlich.

05.08.2015

Am kommenden Wochenende gibt es zum ersten Mal ein Kunsthandwerkertreffen im Dorf.

04.08.2015
Anzeige