Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schönberger Land geht mit neuen Seiten ins Netz
Lokales Nordwestmecklenburg Schönberger Land geht mit neuen Seiten ins Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.01.2016
Auch als arabische Version gibt‘s die neuen Internetseiten des Amtes Schönberger Land. Screenshot: Jürgen Lenz

/Dassow. Mehr Service und Komfort für die virtuellen Besucher: Das bieten die neuen Internetseiten des Amtes Schönberger Land. Es reagiert auf aktuelle Trends.

„Wir haben die Seiten auch neu gestaltet, weil vermehrt mobile Endgeräte benutzt werden“, sagt Klaus-Peter Horstmann, IT-Administrator in der Amtsverwaltung, die für 18400 Bürger in zehn Städten und Gemeinden zuständig ist. Der Trend: Immer mehr Deutsche gehen mit Smartphones und Tablets online. Mittlerweile surft mehr als die Hälfte der Internetnutzer mobil statt zuhause am PC.

Reaktion des Amtes Schönberger Land darauf: Inhalt und Design der neuen Internetseiten passen sich automatisch dem verwendeten Gerät an. Vorbei sind damit die Zeiten des unkomfortablen Scrollens und Zoomens, das bei der Darstellung der Seiten auf Smartphones und Tablets nötig war. Auch wird die Schrift nun auf jedem Gerät gleich dargestellt.

Eine weitere Neuerung: Auf der Startseite bekommt der Nutzer jetzt wichtige Informationen wie Öffnungszeiten, Adressen und Kontaktdaten. Dann führt ihn bei Bedarf ein Klick zu Onlinediensten. Sie ermöglichen es, Anträge abzugeben, ohne zur Verwaltung fahren zu müssen. Klaus-Peter Horstmann kündigt an: „Wir bauen die Onlinedienste in den nächsten Jahren step by step weiter aus.“ Bereits elektronisch angefordert werden können Führungszeugnisse, Übermittlungssperren, Meldebescheinigungen, Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister, Aufenthaltsbescheinigungen, Auskunftssperren, Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden und Wahlunterlagen. „Das wird immer mehr angenommen“, sagt der IT-Administrator vom Amt. Ebenso sei es möglich, ein Gewerbe an-, um- und abzumelden

— „auch inklusive Bezahlung“.

Das neue Design der Internetseiten des Amtes Schönberger Land macht im Vergleich zum alten einen deutlich aufgeräumteren Eindruck. Was auch erwünscht ist. „Wir wollten eine klarere Struktur haben“, sagt Klaus-Peter Horstmann. Dazu passt, dass die Seitennavigation besser strukturiert wurde.

Ebenfalls neu: eine Volltextsuche, die Integration eines Übersetzungsprogramms mit 14 Sprachen, die vollständige Einbindung des Internet-Landesportals von Mecklenburg-Vorpommern und das durchgängige Nutzen von gesicherten Datenverbinden.

Wie häufig werden die Internetseiten des Amtes Schönberger Land bisher besucht? Klaus-Peter Horstmann antwortet: „Wir hatten 2015 insgesamt 44900 Besucher.“ Sie saßen entgegen dem deutschlandweiten Trend meist vor einem PC. 21 Prozent der Besucher riefen die Amtsseiten auf einem Smartphone auf, knapp neun Prozent machten das auf einem Tabletcomputer — Verhältnisse, die sich mit den neuen Seiten ändern könnten. Klar ist, wie lange die Besucher bisher im Durchschnitt bleiben: drei Minuten.

Über die Internetadresse www.schoenberger-land.de können sich auch die Städte und Gemeinden im Amtsbereich präsentieren. Das nutzt vor allem Dassow mit zahlreichen Informationen für virtuelle Besucher. Schönberg dagegen beschränkt sich bisher im Wesentlichen auf eine Präsentation des Volkskundemuseums. Die Stadt nutzt derzeit aus organisatorischen Gründen eine 2009 ins Netz gestellte Seite mit der Adresse www.stadt-schoenberg.de.

Selmsdorf setzt auf eine Erneuerung der Internetpräsenz unter www.selmsdorf.de. Die Seite ist mit der des Amtes verbunden. Bürgermeister Marcus Kreft (SPD) sagt: „Die Internetarbeitsgruppe macht sich an die Arbeit für die neue Seite.“ Sie werde über die Adresse www.selmsdorf.de weiter erreichbar sein.

• Internet:

www.schoenberger-

land.de, www.stadt-schoenberg.de, www.selmsdorf.de

Wir bauen die Online-
dienste in den nächsten Jahren step by step weiter aus.“Klaus-Peter Horstmann (54), IT-Administrator im Amt Schönberger Land

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine Prinzessinnen, Feen, Piraten und Cowboys vergnügten sich gestern in der Dornbuschhalle in Dassow. Die 130 Schüler der Grundschule feierten Karneval.

28.01.2016

Ende Dezember sollen drei befreundete Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren in Klütz von zwei jungen Männern syrischer Herkunft belästigt worden sein.

28.01.2016

Seit mehr als 20 Jahren tourt die Band „Jazzgehtslos“ aus Hamburg erfolgreich durch Norddeutschland. Am Freitag, 12. Februar, macht sie um 19.30 Uhr Halt im Gerichtssaal des Klosters Rehna.

28.01.2016
Anzeige