Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schönbergs größtes Stadtfest
Lokales Nordwestmecklenburg Schönbergs größtes Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 02.11.2018
Musiker Markus ist für Hits wie „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn“ bekannt. Er tritt bei nächsten Stadtfest in Schönberg auf. Quelle: Lutz Roessler
Schönberg

Das nächste Stadtfest in Schönberg wird ein ganz besonderes. „Es wird garantiert das größte Stadtfest.“ Das kündigte Uwe Kylau auf Anfrage an. Er hat zum dritten Mal die Aufgabe übernommen, das dreitägige Fest maßgeblich zu organisieren. Das größte steigt vom 28. bis 30. Juni 2019. Uwe Kylau sagt: „Es gibt schon eine Menge Ideen für das Stadtfest im nächsten Jahr.“ Fest steht schon jetzt: Deutschlandweit bekannte Musiker treten in Schönberg auf.

„Es gibt schon eine Menge Ideen für das Stadtfest im nächsten Jahr", sagt Uwe Kylau, Hauptorganisator des Festes. Quelle: Jürgen Lenz

Am Freitagabend betritt ein Sänger die Bühne, dessen populärstes Lied wohl jeder kennt: „Ich will Spaß.“ Der seit der Neuen Deutschen Welle bekannte Musiker Markus unterhält das Publikum. Ebenfalls für gute Stimmung am Freitagabend sorgt die Schlagermafia. Die Partyband kommt aus Rostock nach Schönberg.

Am Sonnabend unterhält die deutschlandweit bekannte Partyband Hot Banditoz das Publikum in Schönberg. Bisher größter Erfolg der Latino-Pop-Band ist das Lied „Veo Veo“. Uwe Kylau erläutert die Auswahl der Bands: „Es geht darum, dass die Musik vielen Leuten gefällt.“

Bereits fest steht auch: Der nächste Festumzug wird anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Schönberg“ länger sein als alle anderen vor ihm. Eine Änderung soll es nach Uwe Kylaus Auskunft auch bei der Streckenführung und -länge geben. Der Umzug wird nicht erst auf dem Kinoplatz starten, sondern wahrscheinlich bereits über die Dassower Straße ziehen, also erstmals durch den Teil der Stadt, in dem besonders viele Schönberger wohnen.

Wie bereits im vorigen Jahr, werden für das Fest auch diesmal mehrere Bühnen aufgebaut. Auf einer Bühne am Markt sollen am späten Sonnabend Bands mit einem regionalen Bezug spielen – so wie bei den letzten beiden Stadtfesten auch. Für Freitagabend haben die Organisatoren etwas anderes im Auge. Uwe Kylau sagt: „Wir können uns auf dem Marktplatz eine School-Is-Out-Party vorstellen.“ Der Anlass: Der Freitag ist der letzte Schultag. An einer Bühne unweit des Oberteichs könnte zur selben Zeit eine Musikparty steigen.

Stefanie Schanzleh und Silva Gonzalez sorgen als „Hot Banditoz“ für Stimmung. Quelle: dpa/Georg Wendt

Zugute kommt den Organisatoren des Stadtfestes, dass sie mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit frühzeitig begonnen haben. So hatten sie gute Chancen, in Zusammenarbeit mit einem Medienpartner Musiker für Schönberg zu gewinnen, bevor diese nicht mehr verfügbar sind, weil sie bereits für Veranstaltungen in anderen Orten gebucht wurden.

Vereine sind, wie beim letzten Stadtfest, auch diesmal wieder eingeladen, sich am Sonnabend und Sonntag bei einer Reihe von Spiel-und-Spaß-Stationen zu präsentieren. Uwe Kylau erläutert: „Bei uns haben Vereine die Möglichkeit, eine Station als Pate zu übernehmen.“ Dafür bezahlen müssen sie nicht. Die Einnahmen werden gleichmäßig unter ihnen aufgeteilt. Beim letzten Stadtfest vor zwei Jahren waren es mehr als 1000 Euro. Mitmachen dürfen nicht nur Vereine. Denkbar wäre zum Beispiel auch, dass der Abiturjahrgang des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Schönberg eine Station übernimmt.

Vielfältiger denn je soll beim nächsten Stadtfest auch das Angebot an Speisen und Getränken sein. „Wir werden versuchen, die Gastronomie zu verbessern“, kündigt Uwe Kylau an. Dann fügt er hinzu: „Es soll ein schönes Angebot sein, mit dem man sich wohlfühlt.“

Das Stadtfest 2019 ist als Höhepunkt eines Jubiläumsjahres gedacht, dessen Aktivitäten Uwe Kylau zusammen mit dem stellvertretende Bürgermeister Stephan Korn (SPD-Fraktion) koordiniert. Weitere Ideen im Rahmen des Jubiläums: ein Fahrradrennen, ein Volleyballturnier und vieles mehr. Die ursprüngliche Idee, viele Veranstaltungen in einer Stadtfestwoche zu bündeln, wurde fallengelassen. „Es wäre zu gedrängt gewesen“, begründet Uwe Kylau die Entscheidung.

Wer weitere Ideen hat oder zusätzliche Angebote machen will, ist bei Treffen jeden letzten Montag im Monat ab 19 Uhr im Foyer der Palmberghalle willkommen. Uwe Kylau erklärt: „Die Runde ist offen. Die Zusammensetzung ist jedes Mal etwas anders.“

Jürgen Lenz

163 Dackel aus Deutschland und Skandinavien treten in Selmsdorf an. Am 3. November lädt die Gruppe Schönberg ein, am 4. November öffnet die Landessiegerausstellung des Landesverbands Teckel.

01.11.2018
Nordwestmecklenburg Beratung, Service und Seelenmassage - Gesundheitsmobil auf Achse im Kreis

Das Gesundheitsmobil versorgt die Menschen in den ländlichen Regionen, die es schwer haben, zum Arzt oder in die Stadt zu kommen.

02.11.2018

Schon der Großvater des Hilgendorfer Imkers Andreas Gerber besaß Bienenvölker. Gerber produziert nicht nur leckere Honig-Sorten, er weiß auch überaus interessante Geschichten zu erzählen.

01.11.2018