Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schüler säubern den Strand
Lokales Nordwestmecklenburg Schüler säubern den Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 17.09.2016

Anlässlich des weltweiten Küstenreinigungstages gestern haben Kalkhorster Grundschüler der vierten Klasse einen Strandabschnitt in Groß Schwansee von Müll befreit. Bereits in der vergangenen Woche besuchten die Schüler mit ihrer Lehrerin die „Mobile Naturstation“ des Nabu-Kreisverbandes Nordwestmecklenburg.

Nachdem sie sich an den verschiedenen Lernstationen mit Strandkrabbe, Seegras, Feuerstein und Co. aktiv beschäftigt hatte, ging es um das Thema Meeresmüll. Dass die Langlebigkeit des Müllmaterials für die Ostsee ein großes Problem ist, das wissen die Kinder. Aber die Schüler staunten, dass es 450 Jahre dauert bis eine Babywindel oder Plastikflasche zersetzt wird. Gerade solche Müllgegenstände wurden aber tatsächlich bei der anschließenden Strandreinigung gefunden.

Die Viertklässler untersuchten einen Strandabschnitt. Die Müllteile wurden gewogen, sortiert und gezählt. Die erfassten Daten werden zum Müll-Monitoring eingeschickt. Das Team von der Nabu-Naturstation war begeistert vom Eifer der Kalkhorster Viertklässler und überrascht, dass die Kinder schon ein großes Vorwissen über Arten und Lebensräume „ihrer“ Ostsee hatten. Auch am kommenden Mittwoch beteiligen sich kleine Naturschützer am weltweiten Küstenputz. Dann macht sich die dritte Klasse auf „Müllsuche“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 9. Oktober präsentieren sich Vereine und Firmen in der Mehrzweckhalle.

17.09.2016

Mehr geht nicht: Perfektes Spätsommerwetter begleitete gestern die Teilnehmer beim Gostorfer Erntefest. Ab 15 Uhr zogen die Einwohner der Gemeinde mit ihren geschmückten Wagen durch den Ort.

17.09.2016

Anfang September verlor Editha Kluge aus Grevesmühlen durch einen Brand ihr Haus / Ihre Kinder und Enkel starteten daraufhin eine Hilfsaktion.

17.09.2016
Anzeige