Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schüler sammeln für die Abschlussfete
Lokales Nordwestmecklenburg Schüler sammeln für die Abschlussfete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 12.03.2016
Selina Meyenburg (l.) und Emily Winzer planen die Abschlussfeier für die Zehntklässler.

Die Zehntklässler der Regionalen Schule Klütz biegen so langsam auf die Zielgerade ein. Nur noch knapp vier Monate, dann bekommen die jungen Frauen und Männer ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Natürlich soll das auch gefeiert werden — so wie es bei Abschlussklassen üblich ist. Doch damit die Klützer Schüler ihre Fete so stattfinden lassen können, wie sie sich das vorstellen, müssen sie in den nächsten Wochen vollen Einsatz zeigen. Sie wollen Geld sammeln, um sich davon die eigene Party zu finanzieren.

Zur Galerie
Zehntklässler der Regionalen Schule Klütz suchen Spender / Sie verkaufen in Boltenhagen Kaffee und Kuchen.

Wir wollen einen Abend, der in Erinnerung bleibt.“Emily Winzer, Schülerin der 10. Klasse und Mitorganisatorin

„Es ist gar nicht so einfach, das Geld zusammenzubekommen. Doch wir wollen damit auch unsere Eltern entlasten“, sagt Emily Winzer. Die 16-Jährige gehört zum sechsköpfigen Organisationskomitee der einzigen zehnten Klasse in Klütz. „Wir alle versuchen seit Ende vergangenen Jahres die Feier zu planen“, erzählt die junge Dame aus Rolofshagen. Nicht viel Zeit, um das notwendige Geld zusammenzubekommen. Doch zu Beginn des Schuljahres gab es einige Veränderungen in der Jahrgangsstufe. „Wir waren erst zwei zehnte Klassen und wurden dann zusammengelegt“, schildert Winzer.

Im Dezember veranstalteten die Schüler bereits ein Weihnachtscafé. Dabei sammelten sie rund 650 Euro. Das reicht aber noch nicht, um die eigene Abschlussfeier zu stemmen. „Wir kalkulieren mit etwa 2000 Euro, die wir brauchen“, sagt Selina Meyenburg. Auch die 16-Jährige gehört zu den sechs Organisatoren. Das fehlende Geld hoffen die Schüler bei zwei weiteren Aktionen verdienen zu können. Am 27.

und 28. März werden die Absolventen während des Ostermarktes im Ostseebad Boltenhagen einen Stand betreiben. Er wird bei den weißen Bögen vor der Seebrücke zu finden sein. Im Mai folgt eine weitere Sammelaktion auf dem Pfingstmarkt in Boltenhagen.

„Wir werden Kaffee und Kuchen verkaufen. Dazu wird ein Plakat angefertigt, mit dem wir auf unser Anliegen aufmerksam machen wollen. Die Leute können in eine Spendendose einzahlen“, erklärt Meyenburg.

„Wenn jemand Interesse hat zu spenden, würden wir uns sehr freuen“, meint ihre Klassenkameradin Emily Winzer.

Zwischen Hausaufgaben für Englisch und dem Büffeln für die nächste Mathematik-Klausur haben die insgesamt 22 Zehntklässler in den zurückliegenden Wochen auch schon über verschiedene, mögliche Feierplätze diskutiert. Die Fete soll vorzugsweise in einem Hotel oder einem Restaurant steigen. Es gibt auch schon eine favorisierte Location. „Das Seehotel in Boltenhagen wäre schön“, verraten die beiden Schülerinnen. Die offene und helle Räumlichkeit biete ein tolles Ambiente, sagen sie. „Und auch das Büfett ist lecker“, ergänzt Winzer mit einem Schmunzeln. Das Seehotel habe bereits signalisiert, die Raummiete zu übernehmen. Es würden noch Kosten für Essen und Getränke bleiben. Einen DJ haben die Organisatoren bereits gefunden.

Egal, wo die Party letztlich stattfinden wird, die Schüler haben ein großes Ziel: „Wir wollen einen Abend, der in Erinnerung bleibt“, sagt Emily Winzer. Dazu gehören neben den Schülern und deren Eltern auch die Lehrer. „Logisch, sie haben uns zum Teil fünf Jahre lang begleitet“, betont Selina Meyenburg.

Sollte es nicht für die große Abschlussfeier reichen, könnten die Schüler noch auf die eigene Aula in Klütz zurückgreifen. „Das ist aber nicht das, was wir uns vorstellen“, sagt Winzer. Sie ist sich sicher: „Wir werden schon irgendwas auf die Beine stellen.“

Von Daniel Heidmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

F&B-Manager, ausgeschrieben Food & Beverage-Manager, ist die Berufsbezeichnung von Stefan Sommer.

12.03.2016

Wer kennt das nicht — man steht vorm Geldautomaten und weiß plötzlich die Geheimnummer nicht mehr. Oder wie war doch noch einmal der Name der ehemaligen Kollegin?

12.03.2016

Das Iberotel im Ostseebad Boltenhagen zeigt ab dem kommenden Dienstag, 15. März, eine neue Ausstellung. Um 19 Uhr wird sie im Hotel eröffnet.

12.03.2016
Anzeige