Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schülerbus: Debatte zu Kosten
Lokales Nordwestmecklenburg Schülerbus: Debatte zu Kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 12.06.2017

Die Schülerbeförderung soll in Nordwestmecklenburg künftig auch für diejenigen Mädchen und Jungen kostenfrei sein, deren örtlich zuständige Schule unter zwei bzw. vier Kilometer von ihrem Zuhause entfernt ist. Die entsprechenden Schülerbeförderungskosten soll der Landkreis tragen. Das sind die Kernaussagen eines Antrages der Fraktion Die Linke, um den es am Mittwoch in der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus des Kreistages geht.

Die aktuelle Regelung schließt die Kostenfreiheit für Schüler bis Klasse 6 bis zu zwei Kilometer und ab Klasse 7 bis zu vier Kilometer aus. „Andererseits wird eine Schülerbeförderung für den Schulweg zu örtlich unzuständigen Schulen zur Hälfte übernommen, wenn der Fahrtweg an der örtlich zuständigen Schule vorbei führt.“ Das sei eine Ungleichbehandlung, so die Linke. Das soll geändert werden, im Antrag ist von 200000 Euro die Rede, die der Landkreis übernehmen müsste.

Insgesamt gibt es in Nordwestmecklenburg bis Klasse 6 derzeit 4183 Schüler ohne Fahrausweis, so die Aufschlüsselung zur Beschlussvorlage. Ab Klasse 7 sind es 2716 Schüler.

Sitzung: 14. Juni, 17 Uhr, Malzfabrik

in Grevesmühlen

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor Ausbau der Kalkhorster Ortsdurchfahrt galt das Limit / Verkehrsinsel bietet nicht genug Schutz.

12.06.2017

Auftaktkonzert für die Grevesmühlener Konzertreihe ist am 18. Juni – Schüler des Goethe-Gymnasiums Schwerin kommen.

12.06.2017

Schauspieler in Grieben proben für Premiere am 23. Juni / Sie führen eine Komödie auf.

12.06.2017
Anzeige