Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schülerfirma spendet Einnahmen dem Förderverein
Lokales Nordwestmecklenburg Schülerfirma spendet Einnahmen dem Förderverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.10.2012
Birgit Schwarz vom GAT-Förderverein freut sich über den Scheck, den Geschäftsführerin Friederike Hartz (l.) ihr überreicht.
Nordwestmecklenburg

Grevesmühlen – Ihr Motto lautet „Wir bringen Mode in die Schule“. Das Team der Schülerfirma „GAT Fashion Company“ vom Gymnasium am Tannenberg (GAT) in Grevesmühlen hat eine neue Kollektion herausgebracht. Für die neue Ware musste Platz in den Regalen geschaffen werden, deshalb organisierten die jungen Unternehmer im September einen Ausverkauf im Foyer des Gymnasiums. Den Erlös spendeten sie am Dienstag dem Förderverein der Schule. Birgit Schwarz, Schriftführerin des Fördervereins, nahm die Spende in Höhe von 130 Euro entgegen und bedankte sich bei den Schülern. „Wir freuen uns riesig über die großzügige Spende.“ Einen Teil des Geldes werde die Schulsozialarbeiterin verwenden, um Projekte und Arbeitsgemeinschaften zu unterstützen. Denkbar sei auch, dass ein Teil der Summe Schülern zugute kommt, deren Eltern Ausflüge oder Klassenfahrten nicht bezahlen können. „Neben wohltätigen Zwecken soll unsere Mode auch eine stärkere Identifikation der Schüler mit dem GAT bewirken“, sagt Geschäftsführerin Friederike Hartz (18), von der auch die Entwürfe für das neue Logo stammen. Lehrer Ronald Staupe, der die Schülerfirma seit 2006 betreut, lobte Friederike Hartz für ihre Arbeit als Geschäftsführerin. „Sie bringt alles auf den Punkt, sieht was zu tun ist.“ Mit der jetzigen Konstellation der Schülerfirma, die gerade Zuwachs aus der achten Klasse bekommen hat, sei er sehr zufrieden. „Bei den Achtklässlern sind welche dabei, die ich mir als zukünftige Geschäftsführer vorstellen könnte“, sagte Staupe, der viel Zeit investiert, um die Schüler zu unterstützen. „Anfangs habe ich dafür noch eine Schulstunde bekommen, mittlerweile betreue ich die Firma in meiner Freizeit.“ Doch er mache es gern; es sei eine Freude zu sehen, wie die Schüler an ihren Aufgaben wachsen. Obwohl sie sehr selbstständig seien, müsse er manches noch anschieben. „Bei der Buchhaltung muss ich sie manchmal zur Sorgfalt ermahnen.“ Jeden Montag trifft sich die Firma, um ihre Projekte zu besprechen. „Derzeit arbeiten die Schüler an einem neuen Katalog, der die aktuelle Kollektion vorstellt“, so Staupe. Die Schüler seien durch die Mitarbeit in der Firma selbstbewusster und verantwortungsvoller geworden. „Wir haben auch gelernt, frei zu sprechen und zu wirtschaften“, ergänzte Friederike Hartz. Das können sie in der kommenden Woche unter Beweis stellen, dann fahren sie nach Rostock, um sich auf der Landesmesse für Schülerfirmen in MV zu präsentieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp 80 Aussteller präsentieren die vielfältigen Möglichkeiten einer Ausbildung.

13.10.2012

Grevesmühlen/Rolofshagen – Vertreter verspricht angeblich günstige Grundgebühr. Veronika Schmidt (55) aus Rolofshagen wandte sich nun an die Polizei.

13.10.2012

Lüdersdorf - Einen Bus mit über 20 Schulkindern hat ein Auto heute Morgen an der Grenze zu Lübeck gerammt.

Helmuth Klausing 08.01.2013