Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Schulcampus: Studie in Arbeit

Grevesmühlen Schulcampus: Studie in Arbeit

Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler will in einem halben Jahr Ergebnisse präsentieren.

Voriger Artikel
Zeugen und Videos belasten Horroreltern

Die Regionale Schule am Wasserturm in Grevesmühlen platzt aus allen Nähten, es fehlt eine Aula.

Quelle: Foto: Ronald Gross

Grevesmühlen. In voraussichtlich sechs Monaten könnten die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Schulentwicklung in Grevesmühlen vorliegen. Das teilte Bürgermeister Lars Prahler (parteilos) jetzt mit. Hintergrund ist die Beauftragung einer Firma mit dieser Studie. Im Hauptausschuss hatte Prahler die Fraktionsvorsitzenden über diesen Schritt informiert.

Hintergrund der Studie ist eine Forderung aus den Reihen der SPD, die unmittelbar vor der Sommerpause eine Untersuchung der möglichen Varianten für den geplanten Schul-Campus in Grevesmühlen gefordert hatte. Dafür hagelte es harsche Kritik, denn ursprünglich hatte eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern der Politik und der Schulen, mehrere Lösungsvorschläge erarbeitet. Die Stadtvertreter sollten schließlich darüber abstimmen. Als auf Betreiben der SPD die Mehrheit der Stadtvertreter für eine Machbarkeitsstudie stimmte, stieß das bei den Vertretern der Schule auf wenig Verständnis, was sie auch offen zum Ausdruck brachten. Sehr zum Unmut von Hans-Joachim Schönfeldt (SPD), der auf der jüngsten Stadtvertretersitzung zum Gegenschlag ausholte. „Unsere Fraktion musste unter der Berichterstattung ziemlich leiden“, kommentierte er die Aussagen der Kritiker in der LN. Inzwischen haben sich die Gemüter weitestgehend beruhigt. Lars Prahler erklärte im Zusammenhang mit der Machbarkeitsstudie, dass er froh sei über die Untersuchung durch die Experten. „Wir werden in einigen Monaten eine Planung vorliegen haben, anhand derer wir eine Entscheidung treffen können. Es ist gut, dass wir diesen Schritt machen, er bringt uns in dieser Sache weiter.“

In den nächsten Tagen werden Vertreter der Stadt zusammen mit der Diakonie eine Einrichtung besuchen, in der das Thema Inklusion bereits umgesetzt wird. Das soll auch auf dem Schulcampus passieren.

Die Teilnehmer wollen sich ein Bild machen, wie andere Kommunen dieses Problem angehen.

M. Prochnow

Voriger Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Wer wird das Rennen ums Bürgermeisteramt in Lübeck machen und am 19. November die Stichwahl gewinnen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.