Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Schutt im Wald abgeladen
Lokales Nordwestmecklenburg Schutt im Wald abgeladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 03.07.2013
Kalkhorst

20 bis 30 Tonnen Schutt sind im sogenannten Lenorenwald bei Kalkhorst abgeladen worden. Wie die Polizei gestern weiter mitteilte, wurde der 32-jährige Verursacher bereits ermittelt. Die Beamten schrieben gegen ihn eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und informierten weitere Behörden. „Im Zuge der täglichen Revierfahrten ist mir der Schutt erst gar nicht aufgefallen, weil er ein bisschen versteckt liegt“, schildert Revierförster Michael Baier. Offenbar handelt es sich um Schutt nach einem Hausabbruch, der auf einer Strecke von etwa 300 Meter auf dem Abzweig in Richtung Borkenhagen verteilt wurde. Am Rand des Waldwegs stapeln sich sperrige Betonbrocken, auf dem Weg liegen Kachel- und Dachziegelreste.

„Teilweise wird zur Wegebefestigtung ja recyceltes Material verwendet“, erklärt Baier. Aber hier seien die Stücke viel zu sperrig. Außerdem sei der Bauschutt nicht zertifiziert, „niemand weiß, was da drin ist“. Er dürfe daher nicht einfach ausgebracht werden. Der Verursacher ist nach dem Abladen seines Mülls offenbar noch mit einem schweren Fahrzeug darüber gefahren. Das Waldstück sei in Privateigentum, so Baier. Den Eigentümer habe er bisher nicht erreicht.

uo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ruhezone, eine Gedenkstätte und ein Mehr-Generationen-Platz sind im Gespräch.

03.07.2013

„ . . . es sehr angenehm und auch spannend ist mit der Kreismusikschule unterwegs zu sein.„ . . . weil sie aus zwei wichtigen Dingen bestand — Blasmusik und Freundschaft.

03.07.2013

Neubau in Grevesmühlen liegt auf Eis.

03.07.2013
Anzeige