Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Seit sieben Jahren Streit um einen Zaun
Lokales Nordwestmecklenburg Seit sieben Jahren Streit um einen Zaun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 13.11.2017
Diese Anliegerstraße neben der ehemaligen Kita ist im weiteren Verlauf durch einen Zaun verengt, der nun abgebaut werden soll. Quelle: Foto: Malte Behnk
Klütz

Bereits seit sieben Jahren ärgern sich Anwohner einer Anliegerstraße hinter der Predigerstraße in Klütz über den Zaun, den ein anderer Bewohner dort offenbar auf öffentlichem Grund gebaut hat. Ihre Kritik hatten sie der damaligen Stadtvertretung mitgeteilt, die das Problem klären wollte.

In der jüngsten Stadtvertretersitzung erkundigten sich die Anwohner nach dem aktuellen Stand, da es inzwischen ein Gerichtsverfahren gab. Fakt ist, dass der Weg nicht in voller Breite nutzbar und befahrbar ist. Das wurde in der Stadtvertretersitzung bestätigt. Sogar ein Rettungswagen habe bereits nicht bis zum Haus eines Patienten fahren können, weil der Zaun im Weg war, berichtete eine Anwohnerin. Weitere Probleme gibt es, wenn für die drei betroffenen Grundstücke Heizöl oder Baumaterial geliefert werden soll. Für Transporter oder Lastwagen ist die Anliegerstraße zu schmal. Vor Gericht wurde inzwischen festgestellt, dass die Vermessungen, die Stadt und Anwohner vor sieben Jahren beauftragt hatten, korrekt gemacht wurden. Dementsprechend müsste der Zaun abgebaut oder versetzt werden, hatte Bürgermeister Guntram Jung in der Stadtvertretersitzung erklärt. Schon vor der Sitzung hatte die Verwaltung in Klütz eine Verfügung verschickt, in der der Besitzer aufgefordert wird, seinen Zaun abzubauen oder zu versetzen. Stadtvertreter Jens Nevermann war während der Sitzung etwas verärgert, als er erfuhr, dass bereits im Mai das Urteil des Gerichts gefällt wurde. „Da hätte schon früher etwas passieren müssen“, hatte Nevermann von der Verwaltung gefordert.

Tatsächlich musste aber die Verwaltung auf den Schriftsatz des Urteils warten, das dann noch angefochten worden war. Inzwischen läuft die Frist von vier Wochen zum Abbau des Zauns.

mab

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Projekt „Das Eck“ erhofft sich für künftige Aufgaben finanzielle Unterstützung der Stadt. Im Gespräch ist eine Summe von 2215 Euro.

13.11.2017

Mehr Lebensqualität in der Gemeinde Lüdersdorf sieht die Wählergemeinschaft „Bürger für Lüdersdorf“ durch die Nahbus-Linie 390, die seit September von Boltenhagen ...

13.11.2017

Gestern gegen 7 Uhr ereignete ein Unfall im Kreuzungsbereich der beiden Landstraßen 01 und 02 in Höhe der Ortschaft Raddingsdorf. Dabei wurden mehrere Personen verletzt.

13.11.2017