Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Selbsthilfegruppe „Trans*Wis“ trifft sich Dienstag
Lokales Nordwestmecklenburg Selbsthilfegruppe „Trans*Wis“ trifft sich Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 02.04.2016

Nach ihrem Gründungstreffen im März lädt die Selbsthilfegruppe „Trans*Wis“ zu ihrem zweiten Treffen ein. Wer für sich erkannt hat, dass er entgegen dem eigenen biologischen Geschlecht empfindet, steht vor den Problemen: Wie geht es weiter? Was kann ich tun? Wo finde ich Hilfe? Eine Anlaufstelle ist die Selbsthilfe „Trans*Wis“. Transsexualität betrifft sehr viele Menschen. Transsexualität hat nichts mit sexueller Orientierung zu tun. Transsexualität bezeichnet die Abweichung des empfundenen Geschlechts vom körperlichen Geschlecht. Viele verstecken sich.

Im Lauf der Zeit entwickeln sich immer mehr Probleme.

In der Gruppe bieten Gleichgesinnte ihre Hilfe und Erfahrungen oder Informationen und Gedankenaustausch an. Die Gruppe trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat ab 17 Uhr im Seminarraum der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung (AIDS-Hilfe Westmecklenburg) im Ärztehaus am Lindengarten in der Mühlenstraße 32 in Wismar. Das nächste Treffen findet am Dienstag, dem 5.

April, um 17 Uhr statt. Die Gespräche sind kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Herbst war ein heftiger Streit in der Schönberger Schützenzunft entbrannt und es traten Mitglieder aus / Inzwischen gab es wieder Neuanmeldungen.

02.04.2016

Die Ausstellung „ das muss sich doch mal ändern.“ von Renate U. Schürmeyer, Künstlerin aus Jeese bei Bernstorf, wird am Freitag, 15. April, um 19.30 Uhr im Baumhaus am Alten Hafen in Wismar eröffnet.

02.04.2016

Vertreter des Kreissportbundes und des Landkreises zeichneten im Wismarer Rathaus mehr als 100 aktive Frauen und Männer sowie ihre Übungsleiter aus.

02.04.2016
Anzeige