Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Selmsdorfer SV wählt neuen Vorstand
Lokales Nordwestmecklenburg Selmsdorfer SV wählt neuen Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 10.06.2017

Der Selmsdorfer SV hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag im Foyer der Sporthalle wählten die Mitglieder Andreas Horn zum neuen Vereinschef. „Danke für euer Vertrauen“, sagte der 42-jährige Bauingenieur, der seit acht Jahren Mitglied des Vereins ist. „Ich hoffe, dass ich eure Erwartungen erfüllen werde.“

Horn tritt die Nachfolge von Wolf-Peter Oswald an, der sich nach vier Jahren an der Spitze des Selmsdorfer SV nicht wieder zur Wahl stellte. „Der Verein ist mittlerweile gut aufgestellt. Hinzu kommt, dass ich beruflich sehr eingespannt bin, noch zahlreiche andere Ehrenämter habe und auch noch aktiver Judoka bin“, so die Begründung des Ex-Vereinschefs.

Bürgermeister Marcus Kreft (SPD) lobte in seiner Rede das Engagement des langjährigen Vorsitzenden Wolf-Peter Oswald. „Als vor Jahren jemand gesucht wurde, haben Sie sich bereit erklärt, den Vorsitz zu übernehmen. Und das, obwohl Sie sehr viel um die Ohren haben. Wir schätzen das sehr. Genauso wie die Arbeit, die Sie jahrelang geleistet haben. Vielen Dank dafür“, so Kreft.

Neben Oswald gehören auch Eberhard Höppner und Michael Stutzky nicht mehr zum Vorstand des SSV. Höppner war stellvertretender Vorsitzender, Stutzky Fußballobmann. „Eberhard Höppner will sich auf sein Hobby, dem Judo, konzentrieren. Für die vakante Position des Stellvertreters konnten leider keinen Ersatz gewinnen“, bedauert Oswald, der jedoch betont: „Der Verein bleibt handlungsfähig.“ Neben Horn gehören auch Liane Zabel als Schriftwartin, Axel Mellmann als Jugendwart und Wolfgang Trottnow als Kassenwart zum Vorstand des SSV 94.

Einen neuen Fußballobmann braucht der Verein nicht. Der Grund: Es gibt keine Abteilung Fußball mehr beim Selmsdorfer SV. Die Fußballer haben einen Verein gegründet den FC Selmsdorf, der bis Ende Juni noch unter dem Namen Selmsdorfer SV 94 spielt. Damit gibt es nur noch sechs Sparten im Verein. Vor Jahresfrist waren es noch acht. Die Radsportler hatten sich dem SV Dassow 24 angeschlossen. Nun gibt es als auch keine Fußballer mehr. 112 Sportler haben den SSV dadurch verlassen. Der Verein hat jetzt nur noch 136 Mitglieder. „Das ist ein ganz normaler Werdergang“, sagt Oswald, der von einer gütlichen Einigung spricht. „Wir als Vorstand haben sogar aktiv mitgewirkt, das der neue Fußballverein auf eigene Füße steht.“ Es sei Trend, dass sich Fußballer aus Vereinen ausgliedern. „Weil sie so hoffen, mehr Sponsorengelder für sich zu bekommen“, erklärt Oswald. Der Anfang des Jahres gegründete FC Selmsdorf, dessen Vorsitzender Michael Stutzky ist, hat inzwischen das Platzrecht für den Sportplatz in der Gemeinde.

Steffen Oldoerp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fahrlässigkeit sorgt für Unheil am Strand von Poel / Schwere Verbrennungen.

10.06.2017

Für Bauausschuss in Grevesmühlen ist Schritt notwendig.

10.06.2017

Zu einer Messe „Lernen und Arbeiten in Nordwestmecklenburg“ wird am kommenden Mittwoch in Wismar eingeladen.

10.06.2017
Anzeige