Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Simsonschar fliegt aus
Lokales Nordwestmecklenburg Simsonschar fliegt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 28.04.2016
Die Brüder Mathias (l.) und Jörg Abraham (r.) sorgen erstmals gemeinsam für das beliebte Simsontreffen. Quelle: Maik Freitag

Wenn um 10 Uhr ohrenbetäubender Lärm aus der Alten Industriestraße in Gadebusch in Richtung Altstadt dringt, haben die mehr als 300 Teilnehmer des diesjährigen Simsontreffens ihre zweirädrigen Liebhaberstücke angeworfen. Der aus DDR-Zeiten gewohnte Öl-Benzin-Geruch zieht einen beißenden Geruch nach sich, wenn sich die Besitzer mit ihren Maschinen zunächst Richtung Altstadt und später Richtung Mühlen Eichsen bewegen. Eine 45 Kilometer lange Strecke mit Zwischenstopp am Rehnaer Bahnhof erwartet die Teilnehmer. Mitveranstalter und DDR-Moped-Spezialist Uwe Borchert wird mit einem Reparaturmobil hinter der Kolonne fahren und diejenigen Fahrzeuge wieder flott machen, die doch nicht fit für die kurze Ausfahrt waren.

„Es wird nach einigen Jahren wieder eine ganz neue Dimension. Alleine der Umzug vom alten Gewerbegebiet in die gegenüberliegende Alte Industriestraße wird ein Höhepunkt. Keiner muss nass werden und sich vor zu viel Sonne schützen. Die Bedingungen sind optimal", erklärt der Vorsitzende des veranstaltenden Gadebuscher Simsonclubs. Nicht zuletzt deshalb, weil Jörg Abraham seinen Bruder Mathias mit ins Boot geholt hat und der sein Firmengelände genauso wie die Agrar-AG die nötige Parkfläche zur Verfügung stellt. „Hier haben wir genug Platz und können alle Maschinen trocken hinstellen“, so Jörg Abraham.

Für die Tombola hat Uwe Borchert übrigens eine fahrbereite und auf Hochglanz polierte Schwalbe S51-1 organisiert. „Das ist der Hauptpreis. Außerdem gibt es jede Menge Teile der DDR-Zweiräder zu gewinnen“, berichtete er.

Nicht nur die Tombola soll Besucher locken. Verschiedene Sprint- und Langsamfahrduelle sowie Geschicklichkeitsfahrten stehen auf dem Programm.

Ablauf

ab 9 Uhr: Treff auf dem Gelände des Abrahams Reinigungsdienst in der Alten Industriestraße in Gadebusch; 10 Uhr: Start zur 45 km langen Rundfahrt; ca. 13 Uhr:

Ankunft am Start;

13.30 Uhr: Geschicklichkeitsfahren, Langsamfahren; ab 14 Uhr: Auszeichnung bester Umbau, bestes Original 15 Uhr: Sprintrennen; ab 16 Uhr: Siegerehrung mit anschließender Preisverteilung der Tombola

Von Maik Freitag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der BSV Dassow lädt zu einer Informationsveranstaltung ein / Er hofft auf weitere Mitglieder.

28.04.2016

Moderator Gerhard Delling hofft auf eine sichere Fußball-EM / Als Gastredner war er an der Hochschule Wismar — und sprach über teure Lizenzen, Gehälter und Abstiegskampf.

28.04.2016

Der elfjährige Schüler belegt trotz körperlicher Beeinträchtigungen die vorderen Plätze bei der Offenen Landesmeisterschaft / Unterrichtet wird er im Förderzentrum Schwerin.

28.04.2016
Anzeige