Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Suche nach vermisstem Kind auf Rügen wird eingestellt
Lokales Nordwestmecklenburg Suche nach vermisstem Kind auf Rügen wird eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 08.01.2012
Ein Spezialbagger und ein Hundeführer (r) suchen am Sonntag (08.01.2012) an der schwer zugänglichen Unglücksstelle am Kap Arkona auf Rügen nach der zehnjährigen Katharina aus Nordbrandenburg, die am zweiten Weihnachtsfeiertag bei einem Spaziergang mit ihr Quelle: dpa
Kap Arkona

„Wir sehen keine Chance, Katharina zu finden. Das ist der Punkt, an dem wir aufhören müssen“, sagte Markus Zimmermann, Leiter Katastrophenschutz im Kreis Vorpommern-Rügen am Sonntagnachmittag. Am zweiten Weihnachtstag war das Mädchen beim Abbruch der Steilküste verunglückt und wird seitdem vermisst.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Suche nach dem auf Rügen verschütteten Mädchen sind die Einsatzkräfte einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Am Samstagvormittag schlugen die Leichenspürhunde beim Gang über die Geröllmassen am Kap Arkona an.

07.01.2012

Eine Serie von Busbränden hält die Ermittler im südwestlichen Mecklenburg in Atem: Mehr als 20 Fahrzeuge gingen bereits in Flammen auf. Beim jüngsten Brandanschlag wurde ein mutmaßlicher Täter gefilmt.

06.01.2012

Kap Arkona/Rostock - Erst Regen und ein Erdrutsch, jetzt eine Sturmflut: Die Bergung der verschütteten Katharina am Kap Arkona bleibt schwierig. Nach dem Tod des Mädchens lässt die Gemeinde das Gefahrenpotenzial an der betroffenen Steilküste analysieren.

05.01.2012